Sonnenseite
Sonnenseite

Hugh Jackman und Deborra-Lee haben Kinder adoptiert und das sind ihre Erfahrungen

Für viele von uns ist es der größte Wunsch, Kinder zu haben. Aber nicht alle können sich diesen Wunsch erfüllen, weil es vielleicht körperlich nicht geht. So erging es auch Hugh Jackman und seiner Frau Deborra-Lee Furness. Sie mussten die schmerzliche Nachricht verkraften, dass sie biologisch nie ein Kind bekommen können. Aber auf Kinder wollten die Beiden nicht verzichten und so entschieden sie sich für eine Adoption. Sie wollten zwei Kindern, die Liebe und Fürsorge geben, die sich jedes Kind von einem Vater und einer Mutter wünscht. Außerdem setzen sie damit ein Statement, wie wichtig es ist, Kindern eine Chance zu geben, vor allem denen, die eine liebevolle Familie brauchen.

Hier auf der Sonnenseite geben wir dir einen Einblick in die Adioption des Schauspielerehepaars: Welche Erfahrungen sie mit ihren Kindern unterschiedlicher Herkunft gemacht haben und wie sie die Erziehung abseits des Rampenlichts priorisieren.

Hugh Jackman sagte, er habe Deborra-Lee Furness in einer Fernsehsendung kennengelernt und sich sofort in sie verliebt. Nachdem klar war, dass ihre Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen, wurden sie ein Paar und schon bald begann die Familieplanung. Ursprünglich wollten sie sowohl eigene als auch adoptierte Kinder haben, aber nach mehreren Jahren und Versuchsen, war es ihnen nicht möglich, ein biologisches Kind zu bekommen.

Ihr Wunsch, Eltern zu werden, war aber nicht verpufft. Und so konzentrierten sie sich auf die Adoption von Oscar und Ava, zwei Kinder aus unterschiedlichen Verhältnissen. Der Schauspieler genießt die Zeit mit seinen Kindern und schätzt ihre vielfältigen Eigenschaften. Er beschreibt Oscar als einen Jungen, der sich gerne draußen aufhält und die Natur genießt. Das Mädchen Ava dagegen liebt Musik und Tanz.

Für Jackman war der Adoptionsprozess das, was ihm und seiner Frau geholfen hatte, sich vollständig zu fühlen. Über Oscar und Ava sagte er: “Ich betrachte sie nicht als Adoptivkinder, sie sind unsere Kinder. Deb und ich glauben an Schicksal. Wir haben das Gefühl, alles ist so passiert, wie es sein sollte.”

Jackman genießt es, Vater zu sein, aber er stößt wegen seines Berufs auch oft auf Schwierigkeiten. Daher ist es für ihn eine Herausforderung, seine Kinder abseits des Showbusiness zu erziehen. Vor allem, weil er ihnen beibringen möchte, dass man hart arbeiten muss, um seine Ziele zu erreichen.

Das liegt vor allem daran, dass er in einer Familie aufgewachsen ist, die nichts mit der Unterhaltungsindustrie zu tun hatte. Und seine Hingabe für seine Kinder schreibt er seinem Vater zu: “Er ist ein ordentlicher und glücklicher Mann, der sein ganzes Leben lang hart gearbeitet hat. Ich habe viele tolle Eigenschaften von ihm gelernt.” Und Furness fügt hinzu: “Kinder sind die größte Freude. Egal, was am Tag passiert, du kommst nach Hause und bist glücklich.”

Oscar und Ava kommen nicht nur aus unterschiedlichen Familien, sondern auch aus unterschiedlichen Kulturen. Deborra-Lee Furness sagte dazu: “Wir nehmen ihre Vorfahren und die Familien voll und ganz an. Sie gehören zu unserer Familie. Auch wenn es generationenübergreifend ist, sie gehören dazu.”

Als die Schauspielerin erfuhr, dass ihr Sohn zum Teil bosnisch ist, kaufte sie ihm zum 7. Geburtstag ein kroatisch-bosnisches Kochbuch. Und weil ihre Tochter mexikanischer Abstammung ist, fuhren sie gemeinsam nach Mexiko, um etwas über ihre Wurzeln zu erfahren. Ihre Liebe zu den Kindern brachte das Schauspielerehepaar auch dazu, eine Organisation zu gründen, die die Trennung von Eltern und Kindern verhindern soll, und die sich darum kümmert, dass jedes Kind eine Familie hat.

Obwohl sie die Kinder des Schauspielers sind, der Wolverine gespielt hat, sind sie kaum Teil des Showbusiness. Jackman achtet darauf, ihnen ein normales Leben zu ermöglichen und ihnen die Werte von Arbeit und Anstrengung beizubringen. Und Furness unterstützt sie dabei, ihre eigenen Wurzeln kennenzulernen und wertzuschätzen, damit sie stolz auf sich selbst sein können.

Was denkst du, welche Vorteile hat eine Adoption? Was kann deiner Meinung nach getan werden, damit sich mehr Menschen für eine Adoption entscheiden?

Sonnenseite/Familie & Kinder/Hugh Jackman und Deborra-Lee haben Kinder adoptiert und das sind ihre Erfahrungen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen