Sonnenseite
Sonnenseite

8 Regeln von Mayim, die die Kindererziehung neu definieren könnten

Sie ist bekannt als das Genie von The Big Bang Theory, aber eigentlich ist Mayim Bialik eine Frau mit vielen Talenten. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin und Neurowissenschaftlerin ist Mayim Bialik vor allem eine bewundernswerte Mutter von zwei Kindern. Ihre Sicht auf die Kindererziehung ist modern und einzigartig, und es lohnt sich bestimmt manche ihrer Ideen auszuprobieren.

Sonnenseite hat 8 Erziehungsmethoden zusammengetragen, die Bialik bei ihren Kindern angewandt hat, und die eventuell auch du erwägen solltest.

1. Der Unterricht ihrer Kinder findet zu Hause statt.

Mayim Bialik ist mit dem klassischen Bildungssystem nicht einverstanden. Aus diesem Grund hat sie beschlossen, es selbst in die Hand zu nehmen und ihre Kinder von zu Hause aus zu unterrichten. Sie behauptet, ihre Jungs könnten sich so in ihrem eigenen Tempo entwickeln und ihren individuellen Vorlieben nachgehen, wobei Phantasie und Spiel im Vordergrund stünden.

2. Ihre Kinder wurden so lange wie möglich gestillt.

Für Mayim Bialik war es eine Selbstverständlichkeit, ihre Kinder noch im Kleinkindalter zu stillen. Im Gegensatz zu den meisten Müttern, die ihre Kinder so kurz wie möglich stillen möchten, überließ Bialik ihren Jungs die Entscheidung, wann es an der Zeit für sie war abzustillen. Dank des langen Stillens haben ihre Kinder weniger Wutanfälle gezeigt und mehr Nähe zu ihrer Mutter empfunden.

3. Ihre Kinder gingen aufs Töpfchen, ohne je Windeln benutzt zu haben.

Windeln wechselt niemand gerne, aber wahrscheinlich würden sich die wenigsten Eltern dafür entscheiden, ihre Kinder ohne Windeln großzuziehen. Ganz anders als Mayim Bialik, die sich gegen die Verwendung von Windeln entschieden hat und somit nie Probleme mit schmutzigen Windeln hatte. Ihr Konzept für ein windelfreies Töpfchentraining basiert auf der Erkenntnis, dass jedes Baby signalisiert, wann es mal muss. Sie behauptet, dass sobald man herausgefunden hat, was die Signale sind, muss man das Baby nur über dem Töpfchen positionieren und ein Zeichen geben (z. B. ein Geräusch), auf das es reagiert.

4. Zu Weihnachten gibt es keine teuren Geschenke.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit bekommen ihre Söhne Geschenke. Sie hat nichts dagegen, dass die Jungs Geschenke von ihren Großeltern bekommen, aber sie hat sich gegen diese Art von Bescherung entschieden. Gemeinsam mit ihrem Ex-Mann sucht Bialik ein Spielzeug aus oder schenkt ihren Kindern Socken und Schlafanzüge, sofern sie diese benötigen. Sie begründet dies damit, dass ihre Kinder bereits alles haben, was sie brauchen, während es “so vielen anderen an so vielem fehlt”. Außerdem spendet sie lieber an Organisationen, die Menschen in Not helfen, als Geld für teure Geschenke auszugeben.

5. Positive Selbstdisziplin ist ihr sehr wichtig.

Für Mayim Bialik spielen positive Disziplin und ein gesunder Kommunikationsstil zwischen ihr und ihren Kindern eine wichtige Rolle. So gibt es bei Problemen kein Geschrei, keine Tracht, keine Verbote oder Schimpfen. Vielmehr bemüht sie sich, ihren Jungs alles auf ruhige Art und Weise und mit verständlichen Argumenten zu erklären.

Ihr Grundsatz lautet, dass man seine Kinder so behandeln sollte, wie man selbst behandelt werden möchte, da die Basis einer gesunden Beziehung der Respekt ist. Mit dieser Methode haben deine Kinder also keine Angst vor dir, sondern lernen Selbstdisziplin zu entwickeln.

6. Sie fördert das Schlafen in einem Bett.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der bindungsorientierten Erziehung ist das Teilen des Bettes, denn es ist die nächtliche Variante des Babytragens. Da es bei der bindungsorientierten Erziehung darum geht, dem Kind so nahe wie möglich zu sein, liegt es auf der Hand, warum Mayim Bialik sich für das Bett-Sharing mit ihren Jungs entschieden hat. Ihrer Meinung nach, stärkt das Teilen des Bettes die Beziehung, schützt vor Trennungsangst und verhilft dem Kind zu einem längeren und besseren Schlaf.

7. Ihre Kinder haben nur einen eingeschränkten Zugang zur Technik.

Auch wenn Mayim Bialik ein Fernsehstar ist, bekommen ihre Kinder sie nicht wirklich im Fernsehen zu sehen, da es im Haus bestimmte Regeln für die Nutzung von Technologie gibt. So ist es ihren Kindern nicht erlaubt, Filme oder Fernsehen zu schauen, weil sie verhindern möchte, dass ihre Persönlichkeit und ihr Selbstwertgefühl von den Medien beeinflusst wird oder sie gar von anderen unter Druck gesetzt werden. Der erste Film, den Mayims Sohn sah, war ein Video über eine Hausgeburt zur Vorbereitung auf die Ankunft seines Bruders. Er war sogar bei der Geburt seines Bruders dabei und schnitt die Nabelschnur durch.

8. Die Worte “bitte” und “danke” werden nicht benutzt.

Anders als die meisten Kinder, denen von Kindesbeinen an beigebracht wird, “bitte” und “danke” zu sagen, beschloss Bialik, ihre Kinder stattdessen auf diese Worte verzichten zu lassen. Darüber hinaus informierte sie all ihre Freunde und Familienmitglieder, dass sie solche Äußerungen von ihren Jungs nicht erwarten sollten. Ihrer Ansicht nach ist ein natürlicher, echter Ausdruck der Wertschätzung wichtiger als die bloße Wiederholung dieser Worte aus Höflichkeit, die mit der Zeit ihre wahre Bedeutung verlieren.

Wie stehst du zu dieser Art der Erziehung? Welche Methode würdest du anderen Eltern empfehlen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Bildnachweis der Vorschau missmayim / Instagram, missmayim / Instagram
Sonnenseite/Familie & Kinder/8 Regeln von Mayim, die die Kindererziehung neu definieren könnten
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen