Sonnenseite
Sonnenseite

6 Dinge, die dein Sodbrennen verschlimmern, und wie gegensteuert

Wenn ihr nach einem Essen schon einmal ein brennendes Gefühl verspürt habt, gehört ihr vielleicht zu den Millionen Menschen, die unter Sodbrennen oder saurem Reflux leiden. Diese sehr häufige Erkrankung kann durch viele scheinbar harmlose Dinge ausgelöst werden, die wir tagtäglich ausführen — und dabei könnte bereits eine kleine Änderung eurer Gewohnheiten genau das sein, was das Problem lindert.

Auch wir von Sonnenseite bekommen manchmal nach einer großen Mahlzeit Sodbrennen, und wir haben uns entschlossen, herauszufinden, welche Gewohnheiten es weiter verschlimmern könnten.

1. Ihr tragt zu enge Klamotten

Enge Kleidung kann zwar sehr attraktiv aussehen, aber wenn ihr sie zu oft tragt, ist das nicht die beste Wahl für eure Gesundheit. Schlecht sitzende Kleidung kann nicht nur die Blutzirkulation beeinträchtigen, sondern auch Sodbrennen verschlimmern. Da enge Jeans und Gürtel gegen den Magen drücken, können sie die unangenehmen Symptome von Sodbrennen weiter verschlimmern.

2. Ihr schlaft flach auf dem Rücken

Auch wenn das Schlafen ohne Kissen gut für euren Nacken und eure Wirbelsäule ist, hilft es euch sicher nicht, wenn ihr an saurem Reflux leidet. Ärzte empfehlen, das Kopfende des Bettes bis zu 20 cm anzuheben, um den gesunden Abfluss der Magensäure während des Schlafs zu fördern. Ihr könnt zusätzliche Kissen verwenden oder Blöcke unter euren Bettrahmen legen, damit das Kopfende etwas angehoben wird.

3. Ihr legt euch nach einer Mahlzeit hin

Wenn ihr euch nach einer großen, schweren Mahlzeit am liebsten ins Bett legt, können wir das gut nachvollziehen. Wenn ihr aber unter Sodbrennen leidet, lohnt es sich, diese Gewohnheit abzulegen. Durch das Hinlegen drückt das gerade aufgenommene Essen gegen das Ventil zwischen Speiseröhre und Magen. Bleibt nach dem Essen also mindestens 2 bis 3 Stunden sitzen und wartet, bevor ihr ins Bett geht.

4. Ihr trinkt während des Essens Wasser

Wir alle wissen, dass es sehr wichtig für unsere Gesundheit ist, über den Tag hinweg ausreichend Wasser zu trinken. Aber tatsächlich kommt es auch auf das Timing an. Wenn ihr nach einer schweren Mahlzeit die Angewohnheit habt ein Glas Wasser zu trinken, kann das zu Sodbrennen führen. Durch die übermäßige Aufnahme von Flüssigkeiten während des Essens verdünnt ihr die Magensäure, die ihr für eine gute Verdauung braucht. Und wenn ihr eure Getränke gerne mit Eiswürfeln trinkt, führt die Kälte dazu, dass sich eure Blutgefäße verengen und Fette verfestigen, was die Verdauung der Nahrung noch schwieriger macht.

5. Ihr trinkt viel Kaffee

Auch wenn Kaffee viele gesundheitliche Vorteile hat und viele von uns sich einen Tag ohne eine heiße Tasse nicht vorstellen können, solltet ihr euren Koffeinkonsum einschränken, wenn ihr an saurem Reflux leidet. Kaffee kann das Sodbrennen verschlimmern. Wenn ihr merkt, dass es euch nach dem Genuss von Kaffee schlecht geht, könnte es hilfreich sein, den Konsum schrittweise zu reduzieren.

6. Ihr trainiert zu hart

Körperliche Bewegung zählt zweifelsfrei zu den besten Dingen, die man für seine Gesundheit tun kann. Doch welche Art von Sport ihr wählt, kann eine Auswirkung auf euer Wohlbefinden haben. Wenn ihr oft unter Sodbrennen oder Blähungen leidet, können anstrengende Sportarten wie Radfahren, Gymnastik oder Gewichtheben die unangenehmen Symptome verschlimmern. Das bedeutet natürlich nicht, dass ihr eure Mitgliedschaft im Fitnessstudio kündigen müsst. Wählt einfach moderate und weniger belastende Übungen, wie zum Beispiel Yoga oder das Fahren eines Heimtrainers.

Hattet ihr schon einmal Sodbrennen? Habt ihr eine der Angewohnheiten, die in diesem Artikel beschrieben wurden?

Sonnenseite/Gesundheit/6 Dinge, die dein Sodbrennen verschlimmern, und wie gegensteuert
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen