Sonnenseite
Sonnenseite

Warum es besser ist, die Haare nicht unter der Dusche zu waschen

Der Winter ist da, und nichts fühlt sich angenehmer an als eine lange, heiße Dusche. Manchmal ist das alles, was man braucht, um sich nach einem anstrengenden Tag zu entspannen. Hinzu kommt, dass es sehr praktisch ist, sich unter der Dusche die Haare zu waschen. Aber die Wassertemperatur in der Dusche ist in der Regel zu heiß für unser Haar, und die Angewohnheit, die Haare mit heißem Wasser zu waschen, kann sich sogar auf die Gesundheit und Schönheit der Haare auswirken. Tatsächlich ist es besser, kühleres Wasser zum Ausspülen der Haare zu verwenden und sie im Waschbecken zu waschen, wo die Temperatur leichter zu kontrollieren ist.

Wir von Sonnenseite haben uns entschlossen, die Gründe näher zu beleuchten, warum das Waschen der Haare unter der Dusche nicht die beste Wahl ist.

1. Es kann dein Haar austrocknen.

Es gibt nicht viel, was mit dem entspannenden Gefühl einer heißen Dusche vergleichbar ist. Aber genauso wie heiße Stylinggeräte das Haar schädigen können, kann dampfend heißes Wasser das Haar austrocknen und es wie Stroh aussehen lassen. Es ist besser, die Wassertemperatur beim Waschen der Haare zu kontrollieren und lauwarmes Wasser zu verwenden.

2. Es kann zu Haarausfall führen.

Regelmäßiges Waschen der Haare mit heißem Wasser kann sie schwächen, sodass sie spröde und brüchig werden. Heißes Wasser öffnet außerdem die Poren der Kopfhaut, wodurch auch die Haarwurzeln geschwächt werden und es zu vermehrtem Haarausfall kommt. Wenn du dein Haar unter der Dusche bei hohen Temperaturen wäschst, werden deinem Haar natürliche Öle entzogen und der Keratinschutz beschädigt, was wiederum zu Haarbruch führen kann.

3. Deine Kopfhaut könnte anfangen zu jucken.

Heißes Wasser eignet sich hervorragend, um Schmutz und Produktablagerungen zu entfernen, aber es entzieht auch dringend benötigte Öle und verursacht Trockenheit. Deine Kopfhaut hat eine natürliche fettige Lipidschicht, die sie vor Bakterien schützt. Wenn du dein Haar mit heißem Wasser wäschst, kann diese Schicht schmelzen, wodurch deine Kopfhaut juckt und gereizt wird.

4. Deine Haarfarbe kann schneller verblassen.

Eines der ersten Dinge, die Friseure ihren Kunden sagen, die sich gerade die Haare gefärbt haben, ist, sie nicht mit heißem Wasser zu waschen. Heißes Wasser trocknet das Haar nicht nur aus, sondern öffnet auch die äußere Schuppenschicht, sodass die Farbmoleküle entweichen können. Wenn du willst, dass dein neuer Farbton länger glänzt, wasche dein Haar mit kühlem Wasser und spüle es abschließend mit dem kältesten Wasser aus, das du ertragen kannst.

5. Du könntest Schuppen bekommen.

Wenn du unter Schuppen leidest, solltest du der Versuchung widerstehen, deine Haare mit heißem Wasser zu waschen, selbst an den kältesten Tagen. Das Waschen der Haare mit heißem Wasser trocknet die Haut auf der Kopfhaut aus, und trockene Kopfhaut ist der häufigste Grund für Schuppen.

6. Es kann zu krausem Haar führen.

Krauses Haar kann ziemlich lästig sein, und in der Regel muss man spezielle Anti-Frizz-Produkte verwenden, um diese widerspenstigen Strähnen zu bändigen. Die Angewohnheit, die Haare unter der heißen Dusche zu waschen, kann tatsächlich einer der Gründe sein, warum sie so kraus aussehen. Das liegt daran, dass trockenes Haar versucht, die Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen, wodurch die Schuppenschicht aufquillt und das Haar kraus aussieht.

Wäschst du dein Haar unter der Dusche oder im Waschbecken?

Sonnenseite/Gesundheit/Warum es besser ist, die Haare nicht unter der Dusche zu waschen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen