Sonnenseite
Sonnenseite

Warum man nicht 2 Tage in Folge die gleiche Kleidung tragen sollte

“Dieses T-Shirt habe ich nur einmal getragen. Ich kann es definitiv noch einmal anziehen!” Viele von uns fühlen sich schuldig, wenn sie kurz an ihrer Kleidung schnuppern und sie dann weitere Tage in Folge tragen. Doch selbst wenn deine Kleidung gut riecht, ist sie mit Schweiß und Bakterien behaftet, und es kann bei nicht täglichem Wechsel unangenehme Folgen haben.

Wir von Sonnenseite wollten herausfinden was passiert, wenn man die gleiche scheinbar saubere Kleidung ein paar Tage hintereinander anzieht.

1. Es könnte zu Körperakne führen.

Das tägliche Waschen scheint lästig zu sein, aber wenn du mit Pickeln auf deinem Rücken oder deiner Brust zu kämpfen hast, solltest du den täglichen Wechsel deiner Kleidung in Betracht ziehen. Auf schmutziger Kleidung sammeln sich Schweiß und Bakterien an, die in alle behaarten Körperregionen gelangen und dort für verstopfte Poren sorgen können. Zusammen mit abgestorbenen Hautzellen kann Schweiß zu Hautirritationen und Akne an fast allen Körperstellen führen, darunter auch am Rücken, an den Oberschenkeln und sogar am Gesäß.

2. Es könnte unangenehmen Körpergeruch verursachen.

Wir verstehen es vollkommen, wenn du deinen Waschtag so lange wie möglich hinauszögern willst. Allerdings kommt deine Kleidung dabei mit nicht ganz so frischen Gerüchen wie Achselschweiß in Berührung. Keime und Bakterien lieben Schweiß, und die Verbindung von beidem führt zu üblem Körpergeruch.

3. Du könntest den Keimen anderer Menschen ausgesetzt sein.

Sich den ganzen Tag den eigenen Körperfetten und Bakterien auszusetzen, ist eine Sache, aber es ist etwas ganz anderes, den Bakterien anderer Menschen ausgeliefert zu sein. Jeder von uns hat Bakterien auf der Haut, und die meisten Keime, die auf unserer Kleidung zu finden sind, stammen von unserem eigenen Körper. Allerdings ist es ebenso wahrscheinlich, dass wir Keime von Dritten auf unserer Kleidung aufnehmen. Diese sind zwar oft harmlos, können aber dennoch zu Infektionen führen, insbesondere wenn wir bereits mit Hautproblemen zu kämpfen haben.

4. Es könnte zu Ausschlägen führen.

Falls du schon einmal einen juckenden Ausschlag auf deiner Haut bemerkt hast, könnte das ein guter Anlass für dich sein, deine Kleidung öfter zu wechseln. Da Kleidung in direktem Kontakt mit deiner Haut steht, können die im Kleidungsstück enthaltenen Fette und Bakterien zu Hautirritation führen, sobald die verschmutzten Kleidungsstücke an der Haut reiben. Auch wenn alle Fasertypen deine Haut reizen können, spürt sich synthetische Kleidung auf der Haut noch rauer an, da sie weniger atmungsaktiv ist als Naturfasern.

Wie häufig wechselst du deine Kleidung? Was war die längste Zeit, in der du deine Kleidung nicht gewaschen hast?

Bildnachweis der Vorschau Shutterstock.com
Sonnenseite/Gesundheit/Warum man nicht 2 Tage in Folge die gleiche Kleidung tragen sollte
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen