Sonnenseite
Sonnenseite

Was mit deinem Körper passiert, wenn du Karottensaft trinkst

Wenn man an Säfte denkt, ist Karottensaft vermutlich nicht das Erste, was einem in den Sinn kommt. Orangen-, Apfel-, Trauben- und Ananassäfte sind viel beliebter. Aber wenn man kein Fan davon ist, Karotten zu essen, kann man sie stattdessen in einen köstlichen Drink verwandeln und seiner Gesundheit so etwas Gutes tun! Zum Beispiel wird man dadurch eine Grippe schneller wieder los.

Wir von Sonnenseite probieren gerne neue Dinge aus. Und die ganzen Vorteile von Karottensaft haben uns davon überzeugt, ihn regelmäßig zu trinken!

1. Er regt den Stoffwechsel an

Die B-Vitamine in Karottensaft helfen dem Körper dabei, Fette, Proteine und Kohlenhydrate aufzuspalten und sie in Energie zu verwandeln. Er enthält auch Ballaststoffe, die das Gewicht regulieren und Fettleibigkeit vorbeugen können.

2. Er ist gut für die Augen

Das in Karottensaft enthaltene Vitamin A ist wichtig für die Gesundheit der Augen. Es erhält Farbsehen und die Sehfähigkeit im Dunkeln und schützt die Oberfläche des Auges. Zudem minimiert es das Risiko, an bestimmten Augenerkrankungen wie altersbedingter Makuladegeneration zu erkranken.

3. Er kann das Immunsystem stärken

Karotten enthalten Carotinoide. Sie sind ein Grundstoff von Vitamin A, welches das Immunsystem stärken kann. Es unterstützt das Wachstum und die Verteilung von T-Zellen, weißen Blutzellen, die unsere Körper vor Infektionen schützen. Vitamin C, das ebenfalls in Carotinoiden enthalten ist, unterstützt ebenfalls das Immunsystem. Und obwohl das nicht ganz vor einer Erkältung schützt, kann es dabei helfen, dass sie schneller vorbeigeht.

4. Er kann das Krebsrisiko reduzieren

Karotten enthalten Vitamine, die eine antioxidative Wirkung haben, was das Krebsrisiko verringert. Es bedeutet, dass sie freie Radikale neutralisieren, welche den Zellen schaden und sogar die DNS beschädigen können. Die Ballaststoffe in Karotten helfen zudem, einigen Typen von Krebs vorzubeugen.

5. Er ist gesund für die Haut

Karottensaft enthält die Vitamine C, E und K, welche die Hautgesundheit fördern können. Vitamin C wirkt nicht nur antioxidativ, es kann auch Sonnenschutzcremes effektiver machen. Außerdem hat es einen anti-Alterungs-Effekt, denn es unterstützt die Produktion von Kollagen, heilt geschädigte Haut und beugt Falten vor. Vitamin E schützt die Haut ebenfalls vor der Sonne und hilft bei Entzündungen. Vitamin K spielt bei der Heilung geschädigter Haut eine wichtige Rolle, weshalb es bei Narben und Dehnungsstreifen hilfreich sein kann.

6. Er ist toll für Schwangere

Wenn man schwanger ist, braucht man Folsäure, Eisen, Kalzium, B-Vitamine, Vitamin A und Vitamin C. Saft aus rohen Karotten enthält viele dieser Nährstoffe. Ein Becher kann zum Beispiel schon 10% des täglichen Kalziumbedarfs decken. In 100g davon befinden sich außerdem 10% des täglichen Bedarfs an Vitamin C.

7. Er kann die Gehirngesundheit verbessern

Beta-Carotine können kognitive Fähigkeiten positiv beeinflussen, denn sie haben antioxidative Eigenschaften. Sie können oxidativen Stress im Körper verringern, welcher ansonsten dem Gehirn schaden könnte. Das bedeutet, dass das Risiko geistiger Erkrankungen wie Alzheimer oder Demenz geringer ausfällt.

8. Er kann das Herz schützen

Karottensaft zu trinken, kann aufgrund seiner antioxidativen Wirkung die kardiovaskuläre Gesundheit stärken. Die Polyphenole, Vitamine und Mineralien, die in Gemüse- und Fruchtsäften enthalten sind, können auch bei der Regulierung des Blutdrucks helfen. Außerdem kann Karottensaft den Cholesterinspiegel senken.

Habt ihr schon positive Veränderungen feststellen können, falls ihr bereits Karottensaft trinkt? Wenn nicht, würdet ihr es gerne mal ausprobieren?

Bildnachweis der Vorschau Depositphotos.com, shutterstock.com
Sonnenseite/Gesundheit/Was mit deinem Körper passiert, wenn du Karottensaft trinkst
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen