Sonnenseite
Sonnenseite

10 Schönheitstricks der Diven des letzten Jahrhunderts (von denen einige auch heute noch nützlich sein könnten)

Perfektes Aussehen auf der Leinwand war für viele Diven des letzten Jahrhunderts eine der wichtigsten Voraussetzungen. Und um den damaligen Schönheitsstandards zu entsprechen, griffen diese Frauen zu einigen Tricks, die heute zumindest umstritten sind. Es gibt aber auch noch weitere Tipps, die heute nützlich sein könnten.

1. Marilyn Monroe trug drei verschiedene Lippenstifttöne, um ihren Mund voller aussehen zu lassen.

Wie könnte man Marilyn Monroes knallroten Mund vergessen? Um ihn voller und fülliger aussehen zu lassen, verwendete die Diva verschiedene Schattierungen von rotem Lippenstift, die sie sorgfältig an mehreren Stellen verteilte. In der Mitte trug sie ein klassisches, mattes Rot auf, an den Rändern ein kräftigeres Rot und dann wieder in der Mitte ein helleres Rot. Wenn du also ein ähnliches Ergebnis erzielen willst, liegt das Geheimnis in der Kombination von Farbtönen und Lagen.

2. Elizabeth Taylor rasierte ihr Gesicht, um es zu glätten und “Babyhaut” zu bekommen.

Für einige der berühmtesten Frauen des letzten Jahrhunderts war Gesichtsbehaarung ein lästiges Übel. Elizabeth Taylor fand eine wirksame, wenn auch etwas umstrittene Methode, um sie zu entfernen. Sie benutzte einen Rasierer, der ihr nicht nur half, die Haare loszuwerden, sondern auch eine glattere, babyähnliche Haut zu bekommen. Man könnte sagen, dass die Schauspielerin eine Pionierin dessen war, was heute als Dermaplaning bekannt ist.

3. Vivien Leigh benutzte Accessoires, um die Körperteile, die sie am wenigsten mochte, zu verbergen.

Vivien Leigh war ein wenig besessen von ihren großen Händen und dünnen Handgelenken, so sehr, dass sie sie “Pfoten” nannte. Ein Trick, um sie zu tarnen, bestand darin, Handschuhe, Taschen und Accessoires zu verwenden. Auf diese Weise gelang es ihr nicht nur, modisch auszusehen, sondern auch die optische Wirkung zu verbessern.

4. Audrey Hepburns Wimpern sahen so lang aus, weil ihr Visagist sie nach dem Auftragen der Wimperntusche mit einer Nadel einzeln abtrennte.

Damit ihre Wimpern lang, aber natürlich aussehen, hatten Audrey Hepburn und ihr Visagist Alberto de Rossi ein Geheimnis. Zuerst wurde eine gute Grundschicht Mascara aufgetragen und danach machte sich der Mann die Mühe, Wimper für Wimper mit einer Nadel zu trennen. Diese Methode kann ein wenig gefährlich sein und ist nichts für Ängstliche, aber die Ergebnisse sind wirklich schön.

5. Carole Lombard zeichnete eine weiße Linie auf ihre Nase, um sie gerader aussehen zu lassen.

Die Filmkarriere der Schauspielerin wurde unterbrochen, als sie in einen Autounfall verwickelt wurde, der sie von der Nase bis zur linken Wange verletzte. Die Ärzte mussten die Wunde nähen, so dass eine Narbe zurückblieb, die sie mit plastischer Chirurgie kaschieren konnten. Allerdings wurde auch ihre Nase bei dem Vorfall in Mitleidenschaft gezogen und blieb etwas gekrümmt. Carole gelang es, die Krümmung zu kaschieren, indem sie eine weiße Linie über den oberen Teil der Nasenscheidewand zog, um die Nase gerader aussehen zu lassen.

6. Rita Hayworth benutzte Olivenöl, um ihrem Haar Glanz zu verleihen.

Das gewellte, glänzende Haar von Rita Hayworth ist eines ihrer charakteristischsten Merkmale. Um es zu erhalten, befolgte die Diva drei Schritte. Zuerst wusch sie ihr Haar, dann, als es noch feucht war, trug sie Olivenöl auf die Spitzen auf und wickelte ein Handtuch darum. Sie ließ das Öl ein paar Minuten einwirken und spülte dann ihr Haar mit heißem Wasser und Zitronensaft aus, um alle Rückstände zu entfernen.

Heutzutage ist es nicht mehr nötig, auf Olivenöl zurückzugreifen, da es auf dem Markt mehrere ölhaltige Produkte gibt, die deinem Haar Glanz verleihen. Wir empfehlen daher, statt Öl eines dieser Produkte zu verwenden.

7. Greta Garbo trug Vaseline und Kohlepigment auf ihre Augen auf, um sie theatralischer aussehen zu lassen.

Um einen nahezu perfekten Lidschatten zu erzielen, mischte Greta Garbo Vaseline mit Holzkohlepigmenten und trug sie auf ihr oberes Augenlid oberhalb der Wimpern auf. Dies war ihre selbstgemachte Version von Eyeliner. Genial, findest du nicht auch?

8. Ingrid Bergman rasierte sich einen Zentimeter vom Haaransatz ab, um ihre Stirn breiter erscheinen zu lassen.

Um ihren Kopf etwas länger aussehen zu lassen und damit ihr Gesicht zu vergrößern, griff Ingrid zu einem Trick, der auch heute noch angewandt wird: Sie rasierte sich einen Zentimeter ihres Haares ab. Außerdem war die Schauspielerin eine Pionierin in der Propagierung natürlicher Schönheit, weshalb sie bei ihren Auftritten so wenig Make-up wie möglich verwendete.

9. Gloria Grahame klebte sich Watte unter die Oberlippe, um sie optisch zu betonen.

Gloria hatte so viele Operationen hinter sich, dass ihre Oberlippe fast gelähmt war. Um sie weicher und natürlicher aussehen zu lassen, legte die Schauspielerin kleine Wattestücke darunter. Ihre Co-Stars und Mitwirkenden waren sich jedoch einig, dass die Situation etwas unangenehm war, da Gloria ständig zur Toilette rennen musste, um die Watte (in der sich Speichel sammelte) wieder einzusetzen und den Lippenstift neu aufzutragen.

10. Bette Davis benutzte Gurkenscheiben und Vaseline, um ihre dunklen Augenringe zu kaschieren.

Im Laufe der Jahre kann die Augenpartie anfangen, Falten zu bilden und sich zu verdunkeln. Um dem vorzubeugen und ihre Augen jung aussehen zu lassen, trug Bette Davis vor dem Schlafengehen ein paar Gurkenscheiben und eine dünne Schicht Vaseline auf.

Was sind deine eigenen Schönheitstipps? Teile sie mit uns, damit wir die interessantesten in einem neuen Artikel zusammenstellen können.

Sonnenseite/Mädchenkram/10 Schönheitstricks der Diven des letzten Jahrhunderts (von denen einige auch heute noch nützlich sein könnten)
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen