Sonnenseite
Sonnenseite

12 toxische Anforderungen an Mütter, von denen sich moderne Frauen distanziert haben

In der Vergangenheit verlangte die Gesellschaft viel von einer Mutter. Und das war nicht nur die Kindererziehung und den Haushalt schmeißen, sie sind auch Vollzeit arbeiten gegangen und durften sich dabei selbst nicht vernachlässigen. Diese stereotypischen Ansichten sind immer noch weit verbreitet, aber es gibt positive Veränderungen in der Gesellschaft.

Hier auf Sonnenseite zeigen wir, welche toxischen Forderungen der Vergangenheit langsam an Relevanz verlieren, vor allem, weil viele moderne Frauen auf sich und ihre Bedürfnisse hören und sich nicht mehr von anderen Menschen leiten lassen.

1. Wenn eine Frau ein Kind bekommt, bleibt sie zu Hause, damit sie der sozialen Rolle als Mutter gerecht wird.

2. Nach der Geburt musst du sofort wieder hübsch schlank werden, auch wenn sich dein Körper von der Belastung noch nicht erholt hat. Oh, und das Stillen ist keine Ausrede.

3. Es ist verboten, ein Kindermädchen einzustellen, weil sie eine Fremde ist. Du musst dich selbst um alles kümmern.

4. Du bekommst kein Kind, nicht weil du es willst, sondern weil du musst. Und je früher, desto besser, denn Oma will Enkelkinder.

5. Früher hat niemand seine Arbeit vernachlässigt. Wenn du dein Kind bekommen hast, warst du kurz danach wieder auf der Arbeit.

6. Die Geburt eines Kindes ist das pure Glück. Auch wenn du dich mal nicht so fühlst, musst du so tun, als ob, damit niemand denkt, dass du eine “schlechte” Mutter bist.

7. Beschwere dich nicht und geh nicht zum Psychologen, sonst denkt dein Mann, er hätte eine faule Frau geheiratet. Die Verwandten würden sich auch über dich lustig machen.

8. Alles muss immer perfekt aufgeräumt sein, schließlich ist es nicht so schwierig, sich um ein Baby und um den Haushalt zu kümmern.

9. Du musst dein Kind zu vielen Aktivitäten anmelden, weil du es musst, und weil deine Freunde ihre Kinder auch überall anmelden.

10. Überfordere Papa nicht mit dem Baby, denn er ist nach der Arbeit müde und Mama verbringt schließlich den ganzen Tag zu Hause.

11. Es ist wichtig, viele Bücher über Mutterschaft zu lesen, denn nur dann wird eine Frau zu einer guten Mutter.

12. Es ist verboten, ein Baby an öffentlichen Plätzen zu stillen, weil es unhöflich ist. Eine gute Mutter füttert ihr Kind zu Hause.

Welche Anforderungen an Frauen hältst du für toxisch? Findest du, dass moderne Mütter sich von den alten Ansichten distanziert haben?

Sonnenseite/Mädchenkram/12 toxische Anforderungen an Mütter, von denen sich moderne Frauen distanziert haben
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen