Sonnenseite
Sonnenseite

Warum indische Frauen mit Zöpfen schlafen und wie es auch dein Haar verändern kann

Die Pflege der langen, glänzenden und unwiderstehlich schönen Haare indischer Frauen ist tief in der indischen Kultur verwurzelt. Zahlreiche Schönheitsgeheimnisse werden von indischen Müttern und Großmüttern seit Generationen weitergegeben, und eines davon ist das allabendliche Flechten der Haare vor dem Schlafengehen.
Nach dem Glauben der indischen Kultur werden Frauen, die mit offenem Haar schlafen, stärker negativen Energien ausgesetzt. In Wahrheit kann das Flechten des Haars vor dem Schlafengehen dazu verhelfen, dass dieses glänzend und voluminöser aussieht, und sogar das Haarausfall verhindert wird.

Wir von Sonnenseite konnten es kaum erwarten, die Geheimnisse der Haarpracht indischer Frauen zu lüften. Ob Haarbruch oder Haarwachstum — erfahre in diesem Artikel, wie das Schlafen mit Zöpfen zu deinem Traumhaar führen kann.

1. Es beugt Spliss vor.

Das Kürzen deiner Haare um einige Zentimeter hilft dir vorübergehend gegen Spliss, aber auf Dauer werden die lästigen geschädigten Haarsträhnen wieder auftauchen, wenn du deine Haarpflege-Routine nicht umstellst. Spliss entsteht bei Verwendung aggressiver chemischer Produkte oder durch zu häufiges Föhnen, und auch das Schlafverhalten kann die Gesundheit und Schönheit deiner Haare beeinträchtigen.

Durch das unruhige Drehen und Wenden im Schlaf reibt sich das Haar am Kopfkissenbezug, was zu Haarbruch führen kann. Wenn du dein Haar zu einem Zopf flechtest, wird diese Reibung verringert und dein Haar vor Schäden geschützt.

2. Dein Haar bekommt mehr Glanz.

Um optimal auszusehen, braucht dein Haar Feuchtigkeit, und so überrascht es nicht, dass viele Haarpflegeprodukte versprechen, es mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu rehydrieren. Die Gründe dafür, dass dein Haar die Feuchtigkeit nicht speichern kann, sind vielfältig. Tatsächlich kann es über Nacht sogar leicht austrocknen. Das Flechten der Haare vor dem Schlafengehen hilft, die dringend benötigte Feuchtigkeit zu speichern, da die überlappende Struktur der Zöpfe die Feuchtigkeit im Haar hält.

3. Das Entwirren des Haares wird erleichtert.

Wenn du dein Haar regelmäßig vor dem Schlafengehen flechtest, vermeidest du lästige Verknotungen am Morgen. So sparst du nicht nur Zeit beim Entwirren verknoteter Haare, sondern verlierst auch weniger Haare beim Bürsten.

4. Das Haar wird auf natürliche Weise entwirrt.

Anti-Frizz-Produkte können zwar kurzfristig helfen, nervige Strähnen zu bändigen, aber sie sind voller Chemikalien und führen unter Umständen sogar zu Akne-Ausbrüchen. Wenn du dein Haar vor dem Schlafengehen zu einem Zopf flechtest, ist das eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, krauses Haar in den Griff zu bekommen. Da sich krauses Haar durch Feuchtigkeitsmangel bildet, sorgt ein geflochtener Zopf dafür, den Feuchtigkeitsverlust zu vermeiden und dein Haar natürlich geschmeidig werden zu lassen.

5. Es fördert ein schnelleres Haarwachstum.

Geschädigte Haarsträhnen sehen weder gut aus noch fühlen sie sich gut an, und die Schäden können sogar das Haarwachstum beeinflussen. Wenn deine Haarspitzen brüchig und spröde werden, können sie abbrechen und deinen Traum von einem prachtvollen Haar gefährden. Durch das Flechten kannst du nicht nur dein Haar entkräuseln, sondern auch die Verwendung von Hitzestyling-Produkten und Chemikalien vermeiden, was wiederum zu einem verstärkten Haarwachstum führt.

6. Es spart dir Zeit am Morgen.

Für Menschen, die nicht zu den Frühaufstehern gehören, kann das abendliche Flechten der Haare zusätzliche Schlafzeit am nächsten Morgen bedeuten. Wenn du am Abend nur ein paar Minuten damit verbringst dein Haar zu flechten, hast du am nächsten Morgen ganz von allein, gesundes und natürlich gewelltes Haar.

Hast du jemals versucht mit geflochtenen Zöpfen zu schlafen? Kennst du noch weitere Haarpflege-Geheimnisse indischer Frauen?

Bildnachweis der Vorschau Shutterstock.com, Pexels.com
Sonnenseite/Mädchenkram/Warum indische Frauen mit Zöpfen schlafen und wie es auch dein Haar verändern kann
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen