Sonnenseite
Sonnenseite

13 Tipps, die selbst einen Flug in der Economy Class zu einem Erlebnis der ersten Klasse machen können

Die gescheiterten Versuche eine bequeme Schlafposition zu finden, das Geschrei der Kinder, die Magenprobleme aufgrund des Flugzeugessens sind alles Schwierigkeiten, denen wir beim Fliegen ausgesetzt sind. Und wenn du aus dem Flugzeug steigst, fühlst du dich manchmal so müde, dass du nicht einmal die Kraft hast, die neue Stadt zu genießen.

Sonnenseite verrät dir ein paar Tricks, wie du diese Beschwerden während des Fluges vermeidest und deinen Aufenthalt an Bord angenehmer gestalten kannst. Im Zusatzteil erwarten dich einige Dehn- und Entspannungsübungen, die es lohnt auszuprobieren, während das Flugzeug in der Luft ist.

1. Such deinen Sitzplatz gut aus

Du solltest dir deinen Platz im Flugzeug strategisch gut aussuchen: Im vorderen Teil des Flugzeugs ist die Luft frischer, und hier ebenso wie auf den Plätzen neben den Tragflächen wackelt es weniger. Um Ruhe zu haben, ist es besser sich nicht in die Nähe von Motoren, den Toiletten oder der Küche zu setzen. Umso näher du im vorderen Teil des Flugzeugs sitzt, desto weniger belästigt dich der Lärm der Motoren. Die Plätze im Gang sind um einige Dezibel ruhiger als die Fensterplätze.

2. Finde die beste Schlafposition

Die erfahrenen Reisenden empfehlen den Sitz so weit wie möglich nach hinten zu stellen und einen Fensterplatz auszuwählen, um bequem zu entspannen. Die Schlafspezialisten behaupten jedoch, dass die beste Position dafür ist, wenn man sich nach vorne über den Klapptisch lehnt. Sich an der Wand des Fensters anzulehnen ist definitiv nicht lohnenswert, da es nach einer Umfrage zu urteilen, sehr unwahrscheinlich ist, dass du dort gut schlafen kannst.

3. Trink oder iss etwas Kaltes vor dem Schlafen

Vor dem Schlafengehen sinkt die Körpertemperatur, weil die internen Systeme des Organismus weniger intensiv arbeiten als im Wachzustand. Dieser Mechanismus kann dabei helfen, den Organismus während des Fluges zu überzeugen, dass die Schlafenszeit gekommen ist. Es reicht, etwas Eis zu essen, kalten Saft oder Wasser zu trinken.

4. Nimm dir Socken mit

Die erfahrenen Reisenden nehmen nicht nicht nur ein, sondern zwei Paar Socken für lange Flüge mit. In einem Flugzeug ist es normalerweise kalt und sich mit Schuhen hinzusetzen ist nicht wirklich bequem. Daher ist ein zusätzliches Paar Socken sehr hilfreich. Es ist nur wichtig, nicht zu vergessen, die Schuhe anzuziehen, wenn du auf die Toilette gehst oder den Gang entlang gehst, um dich zu dehnen und zu strecken.

Kompressionsstrümpfe können eine gute Alternative zu Socken sein. Sie tragen zur Verbesserung der Durchblutung bei und reduzieren das Risiko von Schwellungen und Thrombosen.

5. Halte deinen Hals bedeckt

Einer der Gründe, dass du im Flugzeug frierst und dich somit unwohl fühlst, ist ein unbedeckter Hals. Wenn du ihn mit einem Schal oder Pullover bedeckst, wird die wärmer und es wird dir leichter fallen, dich zu entspannen.

6. Benutze ein Nackenkissen anders herum

Ein erfahrener Reisender teilte mit uns einen Trick, der dir helfen wird, im Flugzeug zu schlafen. Du brauchst nur ein Nackenkissen, welches du andersherum benutzt. In diesem Fall dient das Kissen als Grundlage für das Kinn und somit fällt der Kopf nicht nach vorn. Gleichzeitig wird der hintere Teil durch die Rückenlehne des Sitzes gestützt.

7. Vermeide auffälliges Make-up, aber vergiss nicht, deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden

Lippenstift, Rouge und Wimperntusche solltest du lieber nach dem Flug benutzen. Die Flugzeugluft ist trocken und daher wird eher empfohlen, anstelle der Schminke, eine Feuchtigkeitscreme für das Gesicht zu benutzen. Idealerweise sollte sie eine Lichtschutzfaktor enthalten, um dich vor den eindringenden Sonnenstrahlen zu schützen.

Und damit die Gesichtshaut sich für die Zeit in der Luft bedankt, kannst du Vliesmasken benutzen. Sie enthalten in der Regel Hyaluronsäure und andere Inhaltsstoffe mit feuchtigkeitsspendender Wirkung. Die Hauptsache ist, dass du eine Maske ohne seltsame Gerüche wählst, um die anderen Passagiere nicht zu belästigen.

8. Schütze deine Haare

Damit deine Haare nicht statisch aufgeladen werden und gut aussehen, empfehlen die Experten ein Tuch über den Haaren zu tragen. Um es vor dem Austrocknen zu schützen, kannst du eine nicht auswaschbare Spülung auftragen. Wenn du dich so auf deinen Flug vorbereitest, werden deine Haare nicht darunter leiden.

9. Überschlage nicht deine Beine

Auf der Suche nach einer bequemen Position, schlagen wir immer wieder die Beine übereinander. Jedoch ist es ratsam, diese Angewohnheit in der Luft zu vermeiden. Wenn du die Beine während eines langen Fluges überkreuzt, schränkt es den Blutfluss ein und erhöht das Thrombose-Risiko. Fachleute empfehlen, die Beine gerade zu halten und die Knie leicht zu beugen.

10. Nimm etwas Weiches von zuhause mit

Eine bequeme Atmosphäre wie zu Hause hilft dir, gegen die Schlaflosigkeit anzukämpfen. Daher lohnt es sich, wenn du auf dem Weg zum Flughafen bist, etwas Leichtes wie eine Decke aus deinem Zimmer mitzunehmen. Sogar etwas Kleines wie ein Kissenbezug riecht nach zu Hause und das Gehirn verbindet diesen bekannten Geruch mit dem Schlafengehen.

Bei Nachtflügen kannst du versuchen, deine tägliche Routine aufrecht zu erhalten: zieh deinen bequemen Schlafanzug an, putz dir die Zähne, lies etwas oder tu etwas, was du vor dem Schlafengehen normalerweise machst.

11. Iss Bananen

Das in Bananen enthaltene Magnesium und Kalium hilft bei der Regulierung des Blutdrucks und fördert den Schlaf. Wenn du also nicht im Flugzeug schlafen kannst, solltest du ein paar Bananen essen.

12. Trink nur aus Flaschen

Eine erfahrene Flugbegleiterin hat in den sozialen Netzwerken berichtet, dass die Tanks, in denen das Wasser an Bord aufbewahrt wird, nicht so oft wie es sein sollte gereinigt werden. Daher empfiehlt sie nur Getränke aus Flaschen zu trinken wie Wasser aus der Flasche, Softgetränke oder Säfte. Sie rät außerdem auf Tee und Kaffee, die an Bord zubereitet werden, zu verzichten.

13. Schalte die Klimaanlage nicht aus

Die Klimaanlage in Flugzeugen hat die Funktion einer Barriere: Sie hält Bakterien am Boden und verhindert, dass sie auf unsere Schleimhäute gelangen. Deshalb ist es besser, die Klimaanlage nicht abzuschalten und die Stufe während des gesamten Fluges auf einem mittleren bis hohen Niveau zu lassen.

Durch die geringe Luftfeuchtigkeit an Bord trocknen unsere Schleimhäute aus und wir werden dadurch anfälliger für Krankheiten. Wenn wir die Lüftung abstellen, riskieren wir, uns eine durch die Luft übertragene Infektion zuzuziehen.

Zusatz: Wie du dich während des Fluges dehnst

  • Du kannst die Toilette benutzen, um den Blutkreislauf in Schwung zu bringen. Schließ die Tür und setz dich auf die Toilette, leg die Beine hoch und lehn dich gegen die Tür. Halte diese Position für etwa 10 Sekunden.
  • Um dich während des Fluges zu entspannen, probier einmal folgende Übung aus: Spann die Muskeln deines ganzen Körpers an und halte diese Spannung für 30 Sekunden. Danach kannst du 10 Sekunden entspannen und das Ganze viermal wiederholen.
  • Um die Blutzufuhr in den Beinen zu verbessern, zieh deine Knie an die Brust und halte diese Position für 15 Sekunden. Hier kannst du bis zu 10 Wiederholungen pro Bein machen.

Schläfst du oft während Flügen? Erzähl uns deine Tipps, die dir helfen, im Flugzeug gut zu schlafen.

Bildnachweis der Vorschau Depositphotos.com, Depositphotos.com
Sonnenseite/Tipps & Tricks/13 Tipps, die selbst einen Flug in der Economy Class zu einem Erlebnis der ersten Klasse machen können
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen