Sonnenseite
Sonnenseite

6 leichte Methoden, versteckte Kameras in Umkleidekabinen und Hotels ausfindig zu machen

In manchen Hotels, Mietwohnungen oder Geschäften wird die Überwachung durch Kameras einfach übertrieben. Und die Existenz von Kameras zu verschweigen, ist in den meisten Ländern illegal, denn es lässt Datenschutz-Bedenken aufkommen. In letzter Zeit häufen sich Meldungen aus Ländern wie Südkorea und Australien und sogar aus Miami, um nur einige wenige zu nennen.

In Wahrheit ist es sehr einfach geworden, solche Produkte zu finden und zu erwerben. Und durch den technologischen Fortschritt sind sie wesentlich kleiner und leichter zu installieren als früher.

Wie man eine versteckte Kamera findet

Es gibt gute Nachrichten: mit etwas Recherche und Wissen kann man versteckte Kameras ausmachen. Weil die meisten Teil eines Netzwerk sind, ist es mithilfe von Erkennungsgeräten oder einer App möglich, nach Radiofrequenzen zu suchen oder die Anzahl der Verbindungen in einem Netzwerk zu überprüfen.

Aber direkt nach den Kameras zu suchen, kann verlässlicher sein. Schauen wir uns deshalb an, wie man das macht und wo man anfangen sollte.

1. Wonach man suchen muss

Es gibt Tag- und Nachtkameras. Viele haben Bewegungssensoren, was bedeutet, dass sie nur angehen, wenn sich etwas in ihrer Nähe bewegt und sie aktiviert. Darum ist es von Vorteil, nach dem Kameragehäuse zu suchen. Es gibt sie in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Auflösungen. Aber egal, welcher Kameratyp oder welche Größe: alle Kameras brauchen ein freies Sichtfeld.

2. Schau dir den Raum zuerst in normalen Lichtverhältnissen an

Beginne damit, den Raum in normalen Lichtverhältnissen abzusuchen. Guck dich nach merkwürdigen oder komisch platzierten Gegenständen um. Wie gesagt, eine Kamera braucht ein freies Sichtfeld ohne Hindernisse. Komische Punkte in einem Gegenstand oder einer Wand, glänzende Unebenheiten in einem Objekt, Drähte, die scheinbar nicht zu dem Gegenstand passen, mit dem sie verbunden sind, oder Steckdosen oder Adapter, die grundlos irgendwo angeschlossen sind, sind alle verdächtig.

3. Überprüfe, ob ein Surren hörbar ist

Kameras geben ein leises Surren von sich, wenn sie angeschlossen sind. Achte darauf, ob du irgendetwas hören kannst, während du dich durch den Raum bewegst. Sei an bestimmten Orten wie dem Badezimmer, nahe des Betts und in Gemeinschafts- oder Arbeitsräumen besonders aufmerksam.

4. Überprüfe, ob Gegenstände das sind, was sie zu sein scheinen

Sieh nach, ob alle Gegenstände sich an Orten befinden, wo sie sich befinden sollten, und ob sie funktionieren. Wenn ein Objekt ein komisches Loch hat oder zu sehr verkabelt ist, oder wenn es mehr als einen Gegenstand mit derselben Funktion gibt, ist das verdächtig.

In Umkleidekabinen kannst du die Spiegel mit einem einfachen Trick überprüfen: lege einen Finger an den Spiegel und sieh nach, ob sich zwischen dem Finger und seiner Reflektion eine kleine Lücke befindet. In einem normalen Spiegel ist das der Fall. Aber bei 2-Wege-Spiegeln gibt es diese Lücke nicht. Benutze eine Umkleidekabine nicht, wenn sie falsche Spiegel enthält.

Kameras werden am häufigsten in elektronischen Geräten versteckt, außerdem in Rauchmeldern, Netzteilen, Empfangs- und Wlan-Geräten, Steckdosen, Luftfiltergeräten und Weckern.

Andere Gegenstände, die du dir anschauen solltest, sind: Wanduhren, Stifte, Lavalampen, Taschentuchboxen, Bücher und Regale, Föhnhalterungen und Stofftiere. Pflanzen (unter den Blättern) und Vasen sind auch beliebte Verstecke, genauso Sofakissen, Kleiderhaken, Tischplatten und Wanddekorationen.

5. Benutz eine Taschenlampe

Wenn du etwas Auffälliges entdeckst, zum Beispiel ein Loch oder eine Unebenheit, aber du dir nicht sicher bist, ob es eine Kamera ist oder nicht, beleuchte die Stelle direkt mit einer Taschenlampe. Wenn es eine Kamera ist, wird sie “bläuliches” Licht reflektieren.

6. Mach das Licht aus und benutze dein Handy

Mach nach diesem ersten Schritt das Licht aus und suche nach kleinen Lichtflecken. Keine gefunden? Dann ist es jetzt Zeit, dein Handy einzusetzen.

Das Infrarotlicht, das Nachtkameras verwenden, ist für das menschliche Auge nicht erkennbar, aber für die meisten Handy-Frontkameras schon. Benutze in kompletter Dunkelheit deine Frontkamera (die meistens keinen Infrarotfilter hat), um dich umzuschauen. Wenn du Licht entdeckst, das du ohne deine Kamera nicht sehen kannst, könntest du etwas gefunden haben.

Was tun, wenn du eine versteckte Kamera findest

Wenn du eine Überwachungskamera findest, über die du nicht informiert wurdest, solltest du sofort verschwinden und die Polizei rufen.

Versuch nicht, sie näher zu untersuchen oder sonstiges. Du könntest Beweise löschen, die die Polizei brauchen könnte. Denk daran: es könnte die Person gewesen sein, die das Gebäude besitzt/vermietet, aber die Kamera könnte auch von einer außenstehenden Person installiert worden sein.

Habt ihr diese Tricks schon einmal angewendet oder kennt ihr jemanden, der es getan hat? Welche anderen Tipps würdet ihr anwenden, um euch in solch einer Situation zu schützen?

Sonnenseite/Tipps & Tricks/6 leichte Methoden, versteckte Kameras in Umkleidekabinen und Hotels ausfindig zu machen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen