Sonnenseite
Sonnenseite

9 Kleinigkeiten, die dein Aussehen ruinieren können

Egal, wie wenig man sich für die Modewelt interessiert — unser Aussehen ist uns wichtig und beeinflusst, wie wir uns fühlen und wahrnehmen. Zum Beispiel gaben in einer Umfrage 50% der Teilnehmer an, dass ihr Aussehen ihre Identität definieren würde. Deshalb ist es wichtig, kleine Dinge zu beachten, die dazu führen könnten, dass du dich nicht wie du selbst fühlst.

Sonnenseite hat 9 Tipps und Tricks zusammengestellt, wie man sich von Aspekten fernhält, die ein Outfit ruinieren, und so jeden Tag fantastisch aussieht. Und du kannst sie sofort anwenden.

1. Achte auf die Länge deiner Hose

Ausgestellte und weite Jeans sind momentan wieder im Trend, aber selbst wenn du dich für die klassische Röhrenjeans entschieden hast, solltest du auf die Länge achten. Ziehe deinen Stil in Betracht, bevor du eine neue Jeans kaufst.

Wenn du die Art Mädchen bist, die gerne High Heels trägt, sollten deine Jeans gesäumt sein, sodass sie kurz über dem Boden enden. Wenn du lieber Sneaker trägst, ist auch hier die Länge wichtig. Die Hosenbeine sollten auf der gleichen Höhe wie die Schuhkante enden. Du möchtest sicher nicht, dass sie über den Boden schleifen und dreckig werden.

2. Deine Foundation passt nicht zum Hals

Wenn du jemals Make-up aufgetragen hast und erst zu spät gemerkt hast, dass deine Gesichtsfarbe nicht mit der deines Halses übereinstimmt, bist du damit nicht allein!

Wenn du eine Foundation kaufst, solltest du sie an mehreren Stellen ausprobieren: am Kiefer, in der Mitte des Gesichts, am Hals und auf der Brust. Du solltest auch die Jahreszeit miteinbeziehen.

Wenn du Make-up aufträgst, solltest du die Foundation außerdem immer so auftragen, dass sie überall im Gesicht, unter dem Kinn und am Hals mit deinem natürlichen Hautton verschmilzt.

3. Du trägst zu viele Muster

Riesige, übergroße und grelle Aufdrucke lassen dich nicht nur breiter aussehen, sie ruinieren dein ganzes Aussehen. Wenn du Zweifel hast, wähle lieber ein bedrucktes Kleidungsstück und halte den Rest des Outfits klassisch und neutral.
Es lohnt sich, zu lernen, wie man nur einen kleinen Druck auf einmal in ein Outfit einbringt. Damit hast du eine gute Grundlage, um später verschiedene Muster miteinander zu kombinieren.

4. Du kleidest dich auf eine Weise, die nicht zu dir passt

Sich anzuziehen, ist so viel mehr, als nur Kleidungsstücke und Farben auszuwählen: es beeinflusst, wie wir uns jeden Tag fühlen und unsere Persönlichkeit ausdrücken. Das erklärt, warum wir uns so anders und unwohl fühlen, wenn wir etwas anderes tragen als wir üblicherweise anziehen würden.

Ein Outfit sieht vielleicht bei deiner Freundin toll aus, aber das gleiche Outfit könnte bei dir Unwohlsein hervorrufen, und das ist es auf keinen Fall wert. Mit Farben, Mustern und Längen zu experimentieren und gleichzeitig deinen Modestil beizubehalten, kann eine gute Methode sein, denn Outfit etwas aufzupeppen, wenn du etwas Neues ausprobieren möchtest.

5. Du akzeptierst deine Figur nicht

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Suche nach dem richtigen Outfit ist es, deine Körperform zu beachten. Die richtige Kleidung sollte deine Figur betonen und deine besten Eigenschaften hervorheben. Deine Körperform entscheidet, welche Kleidungsstücke dir stehen und welche nicht — und beeinflusst somit, wie du das Beste aus deinem Kleiderschrank herausholst.

6. Du ziehst dich nicht altersgemäß an

Was uns steht, ändert sich mit der Zeit, aber das bedeutet nicht, dass man im Alter nicht wunderschön aussehen kann. Wenn du dir nicht sicher bist, was zu dir passt, solltest du dich klassisch anziehen, denn das sieht besser aus, je älter man wird.

Es empfiehlt sich, Spaghetti-Träger und kurze Tops aus deinen 20ern in der Vergangenheit ruhen zu lassen und deinen Kleiderschrank neu zu bestücken. Kleidungsstücke wie knöchellange Kleider, Hosenanzüge und lässige Hemden sind ein guter Anfang, wenn du deinen Stil ändern möchtest.

7. Du trägst die falschen Farben

Die falschen Farben zu tragen, ist eine Modesünde, die oft begangen wird. Da helle Gelb oder grelle Pink, das deine Freunde tragen, mag an ihnen vielleicht toll aussehen — aber an dir nicht so sehr. Probiere verschiedene Farben aus und bleib bei denen, die an dir gut aussehen.

8. Du wählst die falsche Brillenform für dein Gesicht

Genau wie die Figur ist die Gesichtsform ein wichtiger Aspekt, den du beachten solltest, wenn du Brillen oder Sonnenbrillen kaufst. Brillengestelle eignen sich perfekt, um dich, deinen Stil und deine Persönlichkeit auszudrücken.

Es gibt für Jeden die passende Brille. Betrachte dich aufmerksam selbst und mach dich mit den häufigsten Gesichtsformen wie rechteckig, oval oder herzförmig vertraut und finde dann heraus, worauf du beim nächsten Brillenkauf achten solltest.

9. Du trägst die falsche BH-Größe

Stell sicher, dass dein BH richtig passt, bevor du ihn kaufst. Wenn er sich hochschiebt, vorne eine Lücke entsteht oder zu eng wirkt, solltest du ihn ins Regal zurücklegen. Probiere verschiedene Größen aus oder lass dir von einem Verkäufer helfen, um sicherzustellen, dass alles perfekt passt.

Was sind eure Tipps und Tricks, mit denen ihr jeden Tag umwerfend ausseht? Was würdet ihr dieser Liste hinzufügen?

.

Sonnenseite/Tipps & Tricks/9 Kleinigkeiten, die dein Aussehen ruinieren können
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen