Sonnenseite
Sonnenseite

Die 6 bekanntesten Hilfesignale, die Jeder kennen sollte — auch Kinder

Es ist wichtig, Leuten beizustehen, die in Schwierigkeiten stecken, und sie wissen zu lassen, dass sie sich auf uns verlassen können. Es gibt vieles, was man tun kann — das erste davon ist, sich Zeit für sie zu nehmen und mit ihnen zu sprechen. Man sollte ihnen gut zuhören, ohne sie zu verurteilen, denn diese Menschen brauchen unsere bedingungslose Unterstützung. Glaubt ihnen und macht keine Schuldzuweisungen, für das, was passiert ist.

Sonnenseite möchte, dass ihr sicher bleibt. Deshalb haben wir ein paar Handzeichen und andere Methoden zusammengestellt, mit denen ihr anderen Menschen signalisieren könnt, dass ihr Hilfe braucht.

1. Wende ihnen deine Handfläche zu und umschließe dann deinen Daumen

Eine Jugendliche, die von einem Unbekannten entführt wurde, wurde gerettet, als sie dieses Handzeichen nutzte. Sie saß im Auto des Mannes und eine vorbeifahrende Person erkannte das Zeichen aus einem TikTok-Video wieder. Also rief er die Polizei, welche das Auto orten und den Entführer des 16-jährigen Mädchens festnehmen konnte.

Dieses Zeichen ist sehr einfach und braucht nur 3 Schritte. Zuerst wendest du der Person oder der Kamera deine offene Handfläche zu. Dann klappst du den Daumen ein und schließt deine Finger darum, um eine Faust zu bilden. Das wird andere wissen lassen, dass du Hilfe brauchst, ohne den Angreifer zu alarmieren.

2. Schreib der Polizei eine Nachricht

Wenn du keinen Anruf tätigen kannst, kannst du der Polizei eine Nachricht mit deiner Adresse und einer kurzen Beschreibung der Situation schicken. Behalte im Hinterkopf, dass die Nachricht kurz sein muss. Schicke auch keine Fotos oder Videos und benutz keine Abkürzungen oder Emojis. Stell dein Handy auf lautlos, da die Leitstelle dich eventuell anrufen könnte, um weitere Fragen zu stellen. Entferne dich soweit möglich von deinem Angreifer und nimm den Anruf so leise wie möglich entgegen.

3. Bitte in Gebärdensprache um Hilfe

Eine andere schlaue Art, lautlos um Hilfe zu bitten, ist es, das Wort mit den Händen zu formen. In der amerikanischen Gebärdensprache musst du eine Hand mit der Handfläche nach oben ausstrecken und mit der anderen den Buchstaben “A” darstellen. Vielleicht denkst du, dass nur wenige Menschen Gebärdensprache beherrschen, aber weltweit gibt es mehr als 70 Millionen taube Menschen. Das bedeutet, dass nicht nur sie, sondern auch ihre Familien und Freunde per Gebärdensprache kommunizieren können.

4. Wähle den Notruf und bestell eine Pizza

2019 rief eine Frau aus Ohio die Polizei an, um eine Pizza zu bestellen, und die Leitstelle merkte zum Glück, dass etwas nicht stimmte. Der Grund dafür war, dass die Frau sofort ihre Adresse nannte. Von da an stellte die Leitstelle nur noch Fragen, die mit “Ja” oder “Nein” beantwortet werden konnten. Später wurde bekannt, dass die Polizei diese diskrete Warnmethode nicht kannte. Aber einige Hilfsgruppen für häusliche Gewalt bringen sie ihren Mitgliedern bei.

5. Die Signale “Frag nach Angela” und “Engel-Shot”

“Frag nach Angela” ist eine Initiative der britischen Polizei, die 2016 eingeführt wurde. Sie soll Menschen, die nachts unterwegs sind, eine diskrete Option bieten, um Hilfe zu bitten. Jede Einrichtung kann an der Initiative teilnehmen und eine offizielle Schulung durchlaufen, damit die Mitarbeiter wissen, was im Fall, wenn man Hilfe braucht, zu tun ist.

Jemand, der in einer toxischen Beziehung oder auf einem unangenehmen Date ist, kann einfach zur Bar oder zu einem Angestellten gehen und nach ’Angela’ fragen. Wenn die Person geschult ist, wird sie sofort wissen, was los ist, und entsprechend reagieren.

Aber diese Methode ist eher in England bekannt. In Amerika kannst du um Hilfe bitten, indem du einfach einen “Engel-Shot” bestellst. Man kann diesen Shot auf drei verschiedene Weisen bestellen. Wenn man ihn ’unverdünnt’ bestellt, bedeutet das, dass man zu seinem Auto gebracht werden möchte. Will man ihn ’auf Eis’ haben, möchte man, dass ein Taxi bestellt wird. Und wenn man nur die Polizei rufen will, bestellt man den Shot ’mit Limette’ oder ’mit einem Twist’.

6. Das “Sicher”-Signal

Das “Erfolg”-Symbol, besser bekannt als “Siegeshand”, wird seit 1941 als Zeichen der Einheit und des Siegs verwendet. In den 1970ern wurde es außerdem zu einem Zeichen des Friedens. Auch heute ist es als freundliche Geste bekannt, die Menschen benutzen, wenn es ihnen gut geht. Also ist es besser, dieses Symbol statt des “Okay”-Zeichens zu benutzen, wenn du jemanden wissen lassen möchtest, dass alles in Ordnung ist. Das letztere Zeichen hat nämlich einige negative Konnotationen.

BONUS: Die Signale “STAN” und “OKAY”, die sich als falsch erwiesen

  1. 2019 wurde ein Mädchen gefilmt, das das “Okay”-Zeichen auf eine Art und Weise machte, dass es aussah wie die Nummer 110, was die chinesische Notrufnummer ist. Passanten erkannten das Signal und konfrontierten den Mann, mit dem sie unterwegs war. Dabei stellten sie fest, dass das Mädchen gegen ihren Willen festgehalten wurde. Allerdings war alles gespielt und die chinesische Polizei gab bekannt, dass ihre Beamten das Signal nicht kennen.
  2. Im August 2021 schickte Gabby Petito ihrer Mutter eine Nachricht, bevor sie verschwand. In dieser Nachricht bat sie ihre Mutter, “Stan zu helfen”. Leute im Internet nahmen an, dass das Wort Stan für"Send The Authorities Now" (dt. “Ruft sofort die Polizei”) stand. Der Grund dafür war, dass Gabbys Mutter behauptete, der einzige Stan, den Gabby kannte, aber nie so nannte, sei ihr Großvater. Später gab die Polizei bekannt, dass dies kein bekanntes Notsignal sei und es unmöglich gewesen wäre, mit dieser Abkürzung um Hilfe zu rufen.

Musstet ihr schon einmal eins der oben genannten Hilfesignale anwenden? Oder habt ihr jemanden dabei beobachtet? Wenn ja, wie habt ihr reagiert?

Sonnenseite/Tipps & Tricks/Die 6 bekanntesten Hilfesignale, die Jeder kennen sollte — auch Kinder
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen