Sonnenseite
Sonnenseite

15 Zimmerpflanzen, die gut für die Gesundheit sind

Formaldehyd, Kohlenstoffmonoxid, Trichloräthylen und Ammoniak — einer Luftsauberkeitsstudie der NASA zufolge sind in einem durchschnittlichen Haushalt all diese gefährlichen Giftstoffe zu finden. Es ist gut, dass wir eine große Hilfe zur Verfügung haben — Zimmerpflanzen können bis zu 90% dieser Schadstoffe und Chemikalien absorbieren.

Wir bei Sonnenseite sind uns sicher, dass Zimmerpflanzen mehr sind als nur grüne Dekoration. Hier sind 15 Pflanzen, die große Gesundheitsvorteile haben. Achtung: nachdem ihr den Artikel gelesen habt, könntet ihr alle davon kaufen wollen.

1. Jasmin

Jasmin hat einen positiven Einfluss auf unsere mentale Gesundheit. Das liegt an einer Chemikalie, die beruhigend wirkt, Stimmungsschwankungen vorbeugt, die Schlafqualität verbessert und in größeren Mengen sogar das Immunsystem und die Libido stärken kann.

2. Grünlilie

Grünlilien sind perfekt geeignet, um Formaldehyd, Kohlenstoffmonoxid und andere giftige Luftverunreinigungen zu beseitigen — diese Schadstoffe sind in Papiertüten, Wachspapier, Servietten, Sperrholz und synthetischen Stoffen enthalten. Wenn du keinen grünen Daumen hast, ist eine Grünlilie perfekt, denn sie ist nicht sehr anspruchsvoll.

3. Scheidenblatt

Scheidenblatt sind tolle Zimmerdekorationen, denn im Sommer bringen sie wunderschöne weiße Blüten hervor. Aber das ist noch nicht alles. Diese Zimmerpflanze entfernt Luftverschmutzungen — sie absorbiert Ammoniak, Formaldehyd und Trichloräthylen und macht die Luft im Haus so sauberer. Außerdem produziert sie Pollen und duftet angenehm (aber man sollte aufpassen, wenn man gegen Pollen allergisch ist).

4. Bogenhanf

Der Bogenhanf ist hervorragend für Schlafzimmer geeignet, da er die Luftqualität verbessert. Bogenhanf entfernt alle möglichen Giftstoffe wie Trichloräthylen, Formaldehyd, Toluol, Benzol und Xylen. Damit die Luftreinigung möglichst effektiv ist, brauchst du vermutlich mehr als eine Pflanze. Bogenhanf gilt als eine der anspruchslosesten Pflanzen und bevorzugt indirektes Sonnenlicht.

5. Rosmarin

Rosmarin ist größtenteils als Kraut bekannt, das die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis verbessert. Es wird auch verwendet, um Muskelschmerzen zu behandeln und das Immun- und Kreislaufsystem zu stärken. Zusätzlich kannst du seine Blätter beim Kochen verwenden.

6. Gemeiner Efeu

Gemeiner Efeu bereinigt bis zu 90% allen Schimmels, der sich in der Luft befindet und Allergien hervorrufen kann. So hilft er Menschen mit Asthma, leichter atmen zu können und nachts besser zu schlafen. Sei aber vorsichtig: Efeu ist giftig, wenn er von kleinen Kindern oder Haustieren verschluckt wird.

7. Lavendel

Lavendel — als Pflanze oder Duftsäckchen — hilft bei Stress und Schlaflosigkeit. Außerdem kann er Unruhe, Nervosität, Beklemmung und Depressionen lindern.

8. Aloe Vera

Aloe Vera ist für ihre Heilwirkung berühmt. Sie beruhigt und befeuchtet gereizte Haut und kann als Behandlung gegen Verbrennungen, Sonnenbrand, Frostbeulen, Schuppenflechte und sogar Fieberbläschen eingesetzt werden.

9. Efeutute

Die Efeutute bereinigt die Luft effektiv von Chemikalien wie Trichloräthylen — sie sind häufig in Kleber, Farben und Waschmitteln enthalten. Die Efeutute stirbt nicht so leicht, wenn du also keinen grünen Daumen hast, ist sie eine gute Anfängerpflanze.

10. Gummibaum

Gummibäume werden häufig groß, obwohl sie keine besondere Pflege brauchen. Die riesigen Blätter absorbieren Verunreinigungen in der Luft. Deshalb sollte man nicht vergessen, sie abzustauben.

11. Bromelien

Bromelien können bis zu 90% aller in der Luft enthaltenen Chemikalien, zum Beispiel Benzol, aufnehmen. Diese Pflanze bevorzugt einen hellen, sonnigen Standort.

12. Gerbera

Die NASA ernannte Gerbera kürzlich zu der Pflanze, die Benzol am effektivsten aus Innenluft entfernt und nachts den meisten Sauerstoff produziert. Dem Lung Institute zufolge hilft das bei Schlaflosigkeit und Schlafapnoe.

13. Schwertfarn

Der Schwertfarn gilt als natürlicher Luftbefeuchter. Er hilft auch bei der Luftreinigung und verringert die Konzentration von Formaldehyd und anderen unerwünschten Chemikalien. Farne sind leicht zu pflegen und bevorzugen indirektes Sonnenlicht. Du solltest nur täglich die Erde überprüfen, denn sie muss feucht bleiben.

14. Azalee

Abgesehen von der Tatsache, dass sie wunderschöne bunte Blumen sind, verbessern Azaleen die Luftqualität in Innenräumen, indem sie Chemikalien absorbieren. Du solltest deine Azaleen oft bestäuben, denn sie mögen eine feuchte Umgebung.

15. Philodendron

Philodendren sind bekannt dafür, giftige Chemikalien wie Xylen und Formaldehyd aus der Luft zu filtern. Die Pflanze mag schwaches Licht und braucht nicht viel Pflege. Aber sie kann für kleine Kinder und Tiere gefährlich sein, wenn sie gegessen wird.

Habt ihr eine dieser Pflanzen bei euch zuhause? Kennt ihr andere nützliche Zimmerpflanzen, die wir auf die Liste schreiben sollten? Wir würden uns freuen, in den Kommentaren von euch zu hören!

Bildnachweis der Vorschau shutterstock.com, shutterstock.com
Sonnenseite/Heim/15 Zimmerpflanzen, die gut für die Gesundheit sind
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen