Sonnenseite
Sonnenseite

7 Dinge in unserem Zuhause, die wir nicht bemerken, Gäste aber schon

Manchmal sind wir so an unser Zuhause gewöhnt, dass wir einige grundlegende Dinge gar nicht bemerken, die eigentlich offensichtlich sind. Oder das Gegenteil davon: wir sind von den kleinsten Details besessen und vergessen ganz grundsätzliche Sachen. Zum Glück haben wir hier eine Liste von Dingen, die den Eindruck eurer Gäste von eurem Haus beeinflussen könnten.

Sonnenseite ist hier, um euch zu helfen, damit eure Gäste sich in eurem Haus nicht unwohl fühlen.

1. Verschmierte Türklinken

Wir fassen Türklinken und ihre Umgebung täglich an. Weil wir das so häufig tun, merken wir vielleicht gar nicht, wie dreckig sie sind. Oft findet man in diesen Bereichen Handabdrücke oder Wasserflecken. Außerdem sammeln sich dort schnell Bakterien an.

2. Getrocknete Wassertropfen auf Fenstern

70% aller Menschen halten Fenster für einen wichtigen Teil des Hauses. Trotzdem vergessen wir oft, sie zu putzen. Wenn die Fensterscheiben voller Dreck und Fett sind, ruiniert das selbst den schönsten Ausblick.

3. Der Geruch im Haus

Menschen assoziieren Gerüche schnell mit bestimmten Gefühlen, was in vielen Geschäften ausgenutzt wird, um Kunden anzuziehen. Wenn dein Zuhause schlecht riecht, könnten die Gäste deine Wohnung in Zukunft mit unangenehmen Erinnerungen verbinden. Duftkerzen, Lufterfrischer oder der Geruch nach Frischgebackenem kann dem sofort Abhilfe schaffen.

4. Dreckige Handtücher

Das Letzte, was deine Gäste im Badezimmer sehen wollen, ist ein stinkendes Handtuch. Und nicht nur das: sie werden auch gezwungen sein, sich damit die Hände abzutrocknen. Feuchte, schmutzige Handtücher werden ihren Eindruck vom Haus sofort verschlechtern, egal wie schön dein Badezimmer sonst ist. Außerdem sind nasse Handtücher unhygienisch, weil sie lange feucht bleiben und Keime verbreiten.

5. Krümel auf dem Boden

Viele Leute achten sehr auf den Küchenboden. Wenn deine Gäste ihre Schuhe ausziehen müssen, solltest du deine Böden doppelt so gründlich wischen, denn sonst werden sie jeden einzelnen Krümel spüren. Außerdem kann es bei Kindern, die deine Gäste vielleicht mitbringen, Durchfall auslösen, wenn sie Bakterien vom Boden aufnehmen.

6. Vollgestellter oder klebriger Esstisch

Niemand will an einem Tisch sitzen, der aussieht wie nach einem Bombeneinschlag. Links ist es klebrig, rechts ist alles voller Flecken — überall muss man aufpassen. Halte deinen Tisch sauber und stell sicher, dass deine Gäste genug Platz haben.

7. Dreckige Spiegel

Wir bemerken vermutlich nicht einmal, wie dreckig unsere Spiegel eigentlich sind, besonders im Badezimmer. Wenn wir es morgens eilig haben, hinterlassen wir vielleicht ein paar Zahnpasta-Spritzer oder Haare. Aber deine Gäste werden sich mit Sicherheit im Spiegel anschauen — und dann den Spiegel selbst begutachten.

Wie oft macht ihr die Dinge auf dieser Liste sauber? Was fällt euch in fremden Häusern oft auf?

Bildnachweis der Vorschau Shutterstock.com, Depositphotos.com
Sonnenseite/Heim/7 Dinge in unserem Zuhause, die wir nicht bemerken, Gäste aber schon
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen