Sonnenseite
Sonnenseite

8 Anzeichen dafür, dass Käfer in dein Haus eingedrungen sind

Wir alle wollen glauben, dass unsere Häuser komplett frei von Insekten sind, aber wahrscheinlich ist das nicht der Fall. Eine Studie hat dargelegt, dass in einem durchschnittlichen Haus über 100 unterschiedliche Arten von Käfern leben. Das sollte erst einmal kein Grund zur Sorge bereiten, denn die Mehrzahl dieser Tierchen sind harmlos und so klein, dass wir uns ihrer Exiszenz nicht einmal bewusst sind. Andererseits sind die Insekten, die Zerstörung bringen oder Krankheiten übertragen, somit vielleicht auch schwer zu entdecken.

Wir von Sonnenseite wollen dir helfen, sicherzustellen, dass es sich kein Ungeziefer in deinem Haus bequem gemacht hat. Achte also unbedingt auf einige wichtige Anzeichen.

1. Willkürliche Bisse am Körper

Im Sommer ist es recht normal, hier und da ein paar Insektenbisse zu bekommen (besonders, wenn du viel Zeit im Freien verbringst). Sollten sie aber unter anderen Umständen auftauchen, wie beispielsweise nach dem Aufstehen, dann solltest du dir etwas Sorgen machen. Es könnte durchaus ein Zeichen dafür sein, dass dein Haus von Bettwanzen befallen ist. Reinige dein Schlafzimmer gründlich, sauge gut durch und beseitige Unordnung, um das Problem zu beheben.

2. Unangenehme Gerüche

Ein sehr verräterisches Anzeichen für einen Insektenbefall ist der Geruch. Dieser tritt auf, wenn es viele Insekten gibt. An den Orten, an denen Kakerlaken leben, riecht es ölig und moschusartig. Zudem hinterlassen sie rötlich-braune Flecken. Zu den Hausmitteln gegen diese nervigen Insekten gehören Backpulver, Borsäure sowie ätherisches Pfefferminz- oder Zitronengrasöl.

3. Seltsame Geräusche

Vielleicht hörst du seltsame Geräusche aus den Wänden oder vom Boden, vor allem nachts (ja, fast so, als ob es in deinem Haus spuken würde). Wenn du dir aber sicher bist, dass du nicht von einem Geist heimgesucht wirst, dann könnten es Termiten sein: Sie erzeugen klopfende Geräusche. Ein weiteres Zeichen für Termitenbefall ist das hohle Geräusch, das beim Klopfen auf Holzflächen entsteht. In diesem Fall solltest du sofort handeln: Termiten sind sehr zerstörerisch und können dein Haus unsicher machen.

4. Abblätternde Farbe

Hierbei handelt es sich um ein weiteres Anzeichen für Termitenbefall. Die Insekten leben direkt unter der Holzoberfläche, sodass die Farbe keinen Halt hat und die dünne Farbschicht abblättert oder Blasen wirft. Außerdem brauchen Termiten Feuchtigkeit, und das ist ein weiterer Grund für die Schäden an gestrichenem Holz. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Insekten loszuwerden, aber am besten solltest du einen Fachmann zu Hilfe ziehen.

5. Du bemerkst, dass Stoffe und Pflanzen beschädigt werden

Wenn du Löcher in deiner Kleidung findest, hast du vielleicht ein Mottenproblem. Diese Tierchen leben in Kleiderschränken, denn Naturfasern (Wolle, Seide usw.) sind ihre Nahrungsquelle. Um sie loszuwerden, solltest du deine gesamte Kleidung waschen und deine Wohnung gründlich aussaugen, vor allem die Teppiche. Ein Befall durch Teppichkäfer hat ähnliche Anzeichen wie kahle Stellen in Pelz- und Wollprodukten. Dampfreinigung und Staubsaugen in Kombination mit Essig sollten helfen.

6. Probleme mit deinen Pflanzen

In Bezug auf deine Pflanzen solltest du als erstes verstehen, was sie schädigt: Es gibt viele Insekten, die ihnen Schaden zufügen können. Die tatsächliche Bekämpfung hängt von der Insektenart ab und reicht vom Einsatz chemischer Insektizide bis hin zum Heranziehen von Marienkäfern.

7. Du siehst jede Menge Marienkäfer und Spinnen in deinem Haus

Wenn wir gerade von Marienkäfern sprechen: Wenn du sie nicht selbst eingeladen hast, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass dein Haus befallen ist. Das Gleiche gilt für Spinnen. Sie sind Raubtiere. Wenn du sie also im Haus siehst, bedeutet das, dass es viel Nahrung für sie gibt (Milben, Weiße Fliegen und Schildläuse). Wenn du das Ungeziefer selbst noch nicht siehst, halten diese Räuber die Situation aktuell wahrscheinlich noch unter Kontrolle, aber das wird nicht so bleiben.

8. Gelbe Flecken auf Papier

Das könnte ein Anzeichen für einen Befall von Silberfischchen sein. Diese kleinen Insekten ernähren sich vom Zucker und der Stärke des Papiers, und hinterlassen währendessen gelbe Flecken in Büchern, Dokumenten, Tapeten und so weiter. Neben chemischen Lösungen kannst du auch natürliche Abwehrmittel wie Zedernspäne, Zedernöl und Wasser sowie Zimt ausprobieren.

War dein Haus schon einmal befallen? Welche anderen Anzeichen kennst du?

Sonnenseite/Heim/8 Anzeichen dafür, dass Käfer in dein Haus eingedrungen sind
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen