Sonnenseite
Sonnenseite

10 Filmfehler in Titanic — wer hat sie bemerkt?

Fast 24 Jahre nach Erscheinen erfreut sich der Film Titanic noch größter Beliebtheit. Die zahlreichen Preise und Auszeichnungen bestätigen das. Aber auch so eine große Filmproduktion bleibt nicht von Fehlern verschont. Spitzfindige Filmliebhaber und Fans des Films haben einige interessante Filmfehler entdeckt.

Hier bei Sonnenseite veröffentlichen wir eine Liste von Filmfehlern, die selbst den aufmerksamsten Titanic-Fans entgangen sein werden. Dir auch?

1. Die verschwundene Menschenmenge

Am Anfang des Films sehen wir, dass sich Tausende von Menschen versammelt hatten, um sich von ihren Liebsten zu verabschieden und die Titanic abfahren zu sehen. Aber in der Szene, in der Jack und sein Freund Fabrizio, gespielt von Danny Nucci, Karten spielten, kann man durch das Fenster hinter ihnen niemanden mehr sehen. Wo sind all die Leute hin?

Das wissen wir nicht. Aber die Menge ist wieder am Kai, als Jack und Fabrizio das riesige Schiff für ihr großes Abenteuer besteigen.

2. Den See, den Jack erwähnt, gab es erst 5 Jahre später

Als Jack versucht, Rose davon abzubringen, ins eisige Wasser des Atlantiks zu springen, erwähnt er das Eisfischen auf dem Lake Wissota. Aber dieser Stausee wurde erst 1917 angelegt, und die Titanic sank bereits 1912. Ähnlich verhält es sich mit der Achterbahn in Santa Monica, auf der Jack mit Rose fahren will. In Wirklichkeit wurde sie erst 1916 gebaut.

3. Der Bug des Schiffes verwandelt sich

Wie wir später noch herausfinden werden, gab es am Filmset noch andere logistische und gestalterische Versäumnisse. Ein Beispiel dafür ist, wie sich der Schiffsbug in den Szenen verändert. Einmal als Jack aufgeregt den Delfinen beim Springen zusieht, und dann als Jack und Rose diesen legendär romantischen Moment an der Spitze des Schiffs hatten.

4. Die Fingernägel von Rose ändern sich

Wir wissen, dass die Dreharbeiten zum Film mehrere Monate dauerten. Da ist es total normal, dass die Fingernägel von Schauspielerin Kate Winslet länger werden, aber für ihre Figur Rose waren es nur ein paar Tage. In einigen Szenen sehen wir ihre kurzen Nägel und etwas später hat sich die Länge drastisch geändert.

5. Jack und seine Zauber-Hosenträger

Die Wahrheit ist, dass die Szene, in der Rose Jack von den Handschellen befreit, einige Fehler aufweist. Darunter ist ein sehr offensichtlicher Kontinuitätsfehler. In einem Moment trägt Jack seine Hosenträger, und im nächsten Moment, als seine Geliebte ihn befreien will, sind sie verschwunden. Das Gleiche passiert noch mehrmals in anderen Szenen. Vielleicht hätten sie die Hosenträger einfach ganz weglassen sollen.

6. Jacks Haare kämmen sich von selbst

Ein weiterer kurioser Kontinuitätsfehler ist Jacks Frisur. Nach seinem bezaubernden Tanz mit der kleinen Cora kehrt Jack mit zerzaustem Haar zum Tisch zurück, wo Rose auf ihn wartet. Im nächsten Moment sehen wir aber, wie sein Haar mit mehreren Schichten Styling-Gel perfekt zurückgekämmt sind.

7. Seine Strichführung ändert sich

Die Szene, in der Jack Rose zeichnet, brachte tausende Herzen zum Schmelzen. Und vor lauter Aufregung hat wohl kaum einer den Fehler bei seiner Zeichnung bemerkt. Die erste Linie, die Jack zieht, ist ziemlich dick, aber auf dem fertigen Bild ist keine dicke Linie zu sehen. Die Strichführung ist viel feiner.

8. Die Mappe, die auf magische Weise verschwindet

Diese Zeichnung führt zum nächsten Kontinuitätsfehler. Cal, Roses Verlobter, entdeckt die Zeichnung in der braunen Mappe. Als er sie sieht, ist er völlig außer sich und will sie zerreißen. Das Komische ist, die Mappe ist dann weg und er hält nur das zerknitterte Blatt in der Hand.

9. Das Spiegelbild des Kameramanns

1997, als der Film gedreht wurde, war die Technik noch nicht so fortschrittlich wie heute. Für das Filmen einer Szene aus verschiedenen Winkeln brauchte man damals mehrere Kameraleute. Und so kam es, dass man bei einer Szene die Spiegelung eines Kameramanns in der Glastür sieht. Mit unserer heutigen Software würde so ein Fehler sofort erkannt und behoben werden.

10. Auch der Schornstein verändert sich

Wie das Geländer und der Bug scheint auch der Schornstein ein Eigenleben zu führen und sich zu verwandeln. Zu Beginn des Films sieht der Schornstein anders aus als der, den wir sehen, wenn die Titanic zu sinken beginnt.

Sich die genauen Details des Sets zu merken und das Equipment aufzuheben, muss kompliziert gewesen sein und ein Vermögen gekostet haben.

Trotz dieser Fehler wurde Titanic zu einem großartigen Film, der uns auch in Zukunft noch Tränen in die Augen treiben wird.
Welche ist deine Lieblingsszene aus Titanic?

Sonnenseite/Kunst/10 Filmfehler in Titanic — wer hat sie bemerkt?
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen