Sonnenseite
Sonnenseite

14 wichtige Szenen, die grundlos aus den Harry Potter-Filmen gestrichen wurden

Die von vielen Menschen geliebte Harry Potter-Filmreihe birgt so manches Geheimnis in sich. Der Grund dafür ist unter anderem, dass einige Szenen bei der endgültigen Bearbeitung gnadenlos herausgeschnitten wurden und uns dadurch viele wichtige und lustige Momente verwehrt geblieben sind.

Wir von Sonnenseite lieben Harry-Potter-Filme, und möchten euch über die gestrichenen Szenen aufklären, die viele Dinge klarer werden lassen.

1. Harry und Hagrid fahren mit der U-Bahn und sprechen über ihren bevorstehenden Einkaufsbummel in der Winkelgasse.

Als Harry gesagt wurde, dass er einen Zauberstab und Handschuhe aus Drachenhaut kaufen sollte, war er sehr überrascht, denn er wusste bis dahin nicht, dass es Drachen überhaupt gibt. Hagrid sagte Harry, dass er sich einen eigenen Drachen wünschte. Jammerschade, dass wir diese Szene mit dem Riesen in der Muggel-U-Bahn nie zu sehen bekommen haben.

2. Einige Schüler reden über Harry, weil sie ihn für den Erben von Slytherin halten, da er die Parsel-Sprache beherrscht.

3. Harry und Ron drehen im Wald durch, weil Mr. Weasleys Auto verrückt spielt.

Dieses Auto haben die beiden auf dem Weg zu Aragogs Höhle entdeckt und es für ein riesiges Monster gehalten. Tatsächlich aber hat das Auto sie vor Spinnen gerettet.

4. Anstelle des Porträts der Fetten Dame erscheint das Porträt von Sir Cadogan.

5. Gryffindor-Schüler und Professor McGonagall sprechen über Sirius Black, welcher durch das Loch eines Porträts in den Gemeinschaftsraum gelangt.

Sie bemerkten, dass Sir Cadogan einen Fremden hereingelassen hat, weil dieser das Passwort kannte. Verantwortlich dafür war Neville, der seinen Zettel mit allen darauf notierten Passwörtern verloren hat.

6. Mit dem Singen der Schulhymne heißen die Hogwartsschüler die Beauxbatons-Akademie für Zauberei und das Durmstrang-Institut willkommen.

Das bedeutet demnach, dass neben den Gästen auch Hogwarts ihre magischen Begrüßungsvorstellungen darboten. Zu schade, dass wir das nicht sehen konnten.

7. Während einer Rede von Dolores Umbridge, der neu ernannten Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste, isst Professor Trelawney auf sehr lustige Weise zu Abend.

Sie schafft es nicht normal zu essen: Sie verschluckt sich beinahe, dann fällt ihr die Sahne neben den Teller. Außerdem hat Professor Trelawney den Löffel mit den Sahneresten, aus welchem Grund auch immer, ins Glas gelegt und sich dann ihre von der Sahne verschmutzen Hände darin gewaschen.

8. Umbridge schaut zu, wie Draco und seine Freunde andere Schüler einschüchtern.

Später erfahren wir, dass sie sie gebeten hat, Dumbledores Armee zu beobachten. Sie haben einige Male versucht, Harry und seine Freunde im Raum der Wünsche zu fassen.

9. Umbridge redet davon, wie sehr sie Kinder hasst und dass all ihre Versuche, etwas zu ändern, immer scheitern.

Umbridge richtete ihren Stab auf Harry und Hermine und war gerade dabei einen Zauberspruch auszusprechen, als das Knacken von Ästen sie dabei störte.

10. Harry stellt fest, dass Malfoy von der Hogwarts-Karte verschwunden ist.

Harry sprach es mehrere Male an, aber Hermine zweifelte an der Glaubwürdigkeit der Karte. Währenddessen machte Malfoy seine Experimente mit dem Verschwindekabinett im Raum der Wünsche.

11. Dumbledore erzählt Harry in der Höhle mit dem gefälschten Horkrux von Tom Riddle.

Tom Riddle lockte früher seine Mitschüler in diese Höhle, die dabei verletzt wurden. Deshalb vermutete Dumbledore womöglich, dass sich hier einer der Horkruxe befand.

12. Mr. Weasley fertigt ein Radio für den Orden des Phönix an.

Von hierher stammt das Radio von Ron, das er auf der Suche der Hauptfiguren nach den Horkruxen und bei der Überprüfung der Namen seiner Familie und Freunde, die auf der Vermisstenliste standen, benutzt hat.

13. Ron berichtet Harry und Hermione über das, was er im Ministerium über die Menschenverfolgung gehört hat. Die Hauptfiguren tauschen sich über die Besonderheiten von Horkruxen aus.

Ron sagte, dass die Leute gefunden wurden, indem derjenige, der nicht genannt werden darf, bei seinem richtigen Namen gerufen wurde. Die Hauptfiguren vermuteten, dass die Horkruxe lebendig seien, weil sie die Anwesenheit ihres Meisters spüren konnten. Im späteren Verlauf werden wir erfahren, wie der Anhänger die Hauptfiguren beeinflusst hat.

14. Ron zeigt Hermine, wie man Steine hüpfen lassen kann. Diese Szene deutet an, dass beide Gefühle füreinander haben.

Wir hatten fast nie die Gelegenheit zu sehen, wie Ron und Hermine sich näher kamen. Dabei stellt sich heraus, dass es mindestens eine rührende Szene gab, in der sie beide Spaß hatten und Steine zum Hüpfen brachten. Doch die Szene wurde entfernt.

Meinst du, diese Szenen hätten in den Filmen bestehen bleiben sollen oder findest du sie bedeutungslos? Teile uns deine Meinung in den untenstehenden Kommentaren mit.

Sonnenseite/Filme/14 wichtige Szenen, die grundlos aus den Harry Potter-Filmen gestrichen wurden
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen