Sonnenseite
Sonnenseite

10+ Hochzeitstraditionen, die junge Menschen weltweit aufgeben

Die meisten Hochzeitstraditionen sind Relikte aus alten Zeiten. Und in der modernen Welt, in der sich alles rasant verändert, bleiben die Menschen diesen Traditionen trotzdem treu. Oft wissen sie gar nicht mehr genau, was der Hintergrund dieser Traditionen ist, aber sie befolgen sie trotzdem, obwohl die Bedeutung im Lauf der Zeit verloren gegangen ist.

Wir von Sonnenseite wollten herausfinden, wie Hochzeitstraditionen heutzutage auf der ganzen Welt gesehen werden.

  • In dem Heimatdorf meines Verlobten gibt es eine Tradition, die sie Schweinetrog-Tanz nennen... Wenn ein jüngeres Geschwisterkind vor dem älteren Geschwisterkind heiratet, muss der/die Ältere beim Hochzeitsempfang um einen Schweinetrog tanzen, während die Gäste Geld reinwerfen. Ich finde das so merkwürdig und peinlich, ich werde meine älteren Geschwister definitiv nicht zwingen, bei unserem Empfang zu tanzen! © ChampionOfTheSunn / Reddit
  • Dänemark: Die Gäste klirren mit den Gläsern, damit die Braut und der Bräutigam sich auf Stühlen stehend küssen. Wenn sie mit den Füßen stampfen, müssen die Beiden sich unter einem Tisch küssen. Anfangs fand ich es sehr nervig und verstörend, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. © Halefa / Reddit
  • Man sagt, dass es Unglück bringt oder ein böses Omen ist, wenn die Braut Perlen trägt. Ich weiß den ’Grund’ dafür nicht mehr, aber mir ist es auch egal! Ich liebe Perlen und der Großteil meiner Accessoires und meines Schmucks wird Perlen haben! © meganthemuggle / Reddit
  • Es ist Tradition, dass alle Gäste aufstehen, wenn die Braut reinkommt. Persönlich habe ich das nie gemocht. Ich habe mich entschieden, meinen Gästen vor der Zeremonie zu sagen, dass sie sitzen bleiben sollen, wenn ich komme. Manche Leute haben während der Probe am Abend davor gedacht, ich sei komplett durchgeknallt (manche waren sogar aggressiv). Sie haben darauf bestanden, dass ich die Tradition nicht ignorieren könne und dass die Leute verwirrt sein und trotzdem aufstehen würden. Ich bin eine entspannte Person, also war meine Antwort: “Naja, dann stehen sie eben.” Ist doch egal. Das wird mir meinen Tag nicht ruinieren! Letztendlich ist niemand aufgestanden. Alle sind sitzen geblieben. Und der Fotograf hat ein tolles Foto davon gemacht, wie mein Vater und ich den Gang runtergekommen sind! © Kelly Bailey / Quora
  • Wenn man sich gegenseitig mit den Kuchen füttert, ist das ein Symbol dafür, wie man sich in Zukunft in guten wie in schlechten Zeiten umeinander kümmern wird. Die ganzen Probleme, die Höhen und Tiefe einer Ehe sind Teil der Gelübde. Beim Empfang feiert man Gesundheit, Glück und das Beste am Leben, also ist es verständlich, dass die Leute nur Spaß haben wollen. Aber das mit dem Kuchen-Essen ist eigentlich eine ernste Angelegenheit und ein feierlicher Teil des Empfangs und bekräftigt die Gelübde, die man sich gerade gegeben hat. Mein Ehemann ist sowieso kein großer Kuchenwerfer, aber ich habe ihm vor der Hochzeit gesagt, dass er die Ehevereinbarung bricht und ich mich scheiden lasse, wenn auch nur ein Stück Buttercreme absichtlich auf meiner Nase landet. Ich glaube, dass diese Symbole nicht grundlos entstehen, und wenn sie weiterbestehen, sollte man sich auch daran halten. Wir haben einander den Kuchen mit so viel Liebe und Respekt gegeben, wie wir füreinander empfinden. Ich glaube, für uns hat es die Festigkeit unserer Gelübde bestätigt. Ja, ich meinte es hundertprozentig ernst, dass ich mich scheiden lassen würde, aber ich war mir auch zu 99% sicher, dass ich es nicht würde tun müssen. © Tamara Castleman / Quora
  • Ich liebe es, zu tanzen, und habe Hochzeiten, auf denen getanzt wird, immer genossen. Aber ich habe auch Hochzeiten besucht, bei denen eine kleine Gruppe tanzte, während der Rest der Gäste dasaß und auf den richtigen Zeitpunkt wartete, um nach Hause zu gehen. Diese Gäste können über laute Musik hinweg nicht miteinander reden, wenn sie also nicht tanzen wollen, können sie nur dasitzen. Ich hätte nichts gegen Tanzen gehabt, aber das entsprach nicht unseren Vorstellungen. Unsere Hochzeit sollte eine ruhige Sommerparty werden, wo Leute sich treffen und unterhalten können, während sie essen. Es gab einen Meeresfrüchte-Eintopf und die meisten Tische waren Stehtische (mit ein paar Tischen für Leute, die sich hinsetzen wollten). Die Menschen konnten sich bewegen, sich unterhalten und Spiele spielen, statt zu tanzen. Es hat so viel Spaß gemacht! Wir haben aber trotzdem einen Gitarristen angestellt, der im Hintergrund gesungen und Musik gespielt hat. © Kelly Bailey / Quora
  • In Moldawien ist es Tradition, dass den Gästen Kohlrouladen serviert werden (ein Nationalgericht). Aber meine Hochzeit war im Hollywood-Stil und da passten Kohlrouladen nicht rein. Ich habe sie durch Lachs ersetzt. Ein Kollege kam zu mir und sagte “Wow! Das ist toll! Keine Kohlrouladen! Ich bin neidisch!” Meine Verwandten haben zwar gesagt, dass die Hochzeit toll war, aber auch, dass es keine Kohlrouladen gab.
  • Weiße Kleider. Ich hasse Weiß hauptsächlich aus zwei Gründen. Erstens ist es langweilig, zweitens sehe ich darin schrecklich aus. Es passt nicht zu mir. Außerdem sehen die meisten Hochzeitskleider aus wie genau das: ein Hochzeitskleid. Man gibt so viel Geld für ein Kleid aus, dass man vermutlich nur einmal im Leben tragen wird. Ich würde lieber etwas in Marineblau oder Dunkelviolett tragen. Sieht meiner Meinung nach viel interessanter aus und man kann es mehrmals tragen. © Lea Sing / Quora
  • Formelle Kleidung. Wenn ich ehrlich bin, könnte mir das nicht egaler sein. Zu meiner Hochzeit können die Leute kommen, wie sie wollen; solange sie etwas anhaben, ist das für mich in Ordnung. © Lea Sing / Quora
  • Schleier. Ich meine... warum? Sie sehen furchtbar aus und verstecken das Haar der Braut. © Lea Sing / Quora
  • Mein Mann ist Inder, also habe ich viel über die Traditionen dort gelernt, als wir unsere Hochzeit geplant haben. Es gibt einen Brauch, bei dem die Schwestern der Braut die Schuhe des Bräutigams stehlen und sie nicht zurückgeben, bis er ihnen Geld gibt. Das können Tausende Euro sein! Meine Cousinen hatten vor, meinem Mann seine Schuhe wegzunehmen, aber ich habe ihnen gesagt, dass er lieber barfuß laufen würde, als sie zu bezahlen. © b-m**f / Reddit
  • Ich hasse die sogenannte ’Tradition’, dass der Bräutigam das Strumpfband der Braut entfernt und den Trauzeugen zuwirft. Und von dem, der es fängt, wird erwartet, dass er es der entsetzten Frau, die den Braustrauß gefangen hat, anzieht. Warum? Ein Strumpfband ist Unterwäsche, und wenn die Unterwäsche der Braut entfernt wird, dann sollte das im Privaten nach der Hochzeitsfeier geschehen. © Jennifer Georgia / Quora
  • Begleitung durch den Vater. Ich hasse diese Tradition wegen ihrer ursprünglichen Bedeutung so sehr. Sie stammt aus einer Zeit, in der eine Frau praktisch ihr ganzes Leben lang ’Eigentum’ war. Die Tradition steht eigentlich dafür, dass der Vater seine Tochter (seinen ’Besitz’) an den Ehemann abgibt. Es ist schrecklich, nein danke. © Lea Sing / Quora
  • Meine Frau war gegen das “Sie dürfen die Braut jetzt küssen”, nachdem wir offiziell als verheiratet erklärt wurden. Sie ist einfach zurückhaltend. Es gab beim Empfang auch keinen ersten Tanz (eigentlich wurde gar nicht getanzt, weil alle sich lieber hinsetzen und unterhalten wollten, also war Musik überflüssig) und es gab auch diesen ganzen “Kuchen in das Gesicht des anderen schieben”-Quatsch nicht. Wir hatten viel Geld für eine tolle Torte bezahlt, also wollten wir, dass die Leute sie auch essen. © Harry Kriewaldt / Quora
  • Das einzige Verbot meiner Hochzeit lag in den Gelübden. Ich habe sichergestellt, dass der Satz “sich lieben, ehren und GEHORCHEN” nicht ausgesprochen wurde. Wir sind 20 Jahre zusammen und mein Ehemann zieht mich manchmal immer noch damit auf, wenn wir uns streiten und ich starrköpfig bin. Dann sagt er sowas wie “Hey, solltest du mich nicht lieben, ehren und mir GEHORCHEN...?! Ach ja, du hast ja gesagt, das würdest du nicht tun!” (Er glaubt, er sei lustig!) © Shelia Gulledge / Quora
  • Bevor die Braut das Haus der Eltern verlässt und zur Hochzeit fährt, legen die engen Verwandten ihr eine rote Schleife um die Taille, die ihre Jungfräulichkeit symbolisiert. Weil der Bräutigam der Einzige ist, der den Knoten aufmachen darf, spiegelt es auch ihr Versprechen wider, dass er der Erste ist, der Zugang zu ihrem Körper hat. © Zeynep Cemre / Quora
  • Mein Mann und ich haben uns gegen die Tradition entschieden, eine große Hochzeit mit vielen Gästen auszutragen. Es war sehr schwer, weil unsere Familien und Kollegen uns viel Druck gemacht haben. Aber wir haben geheiratet, die Ringe ausgetauscht und die Stadt verlassen, haben uns ein 5-Sterne-Hotel genommen und ein tolles Abendessen in einem schicken Restaurant gegessen. Wir haben die Gesellschaft des anderen und die Atmosphäre genossen. Und die Entscheidung bereuen wir auch nicht. Ich denke, dass nur das Brautpaar über die Hochzeit entscheiden darf, und das sollten die anderen respektieren. © aprelSKA25 / Pikabu
  • In Russland gibt es eine Tradition, bei der man die Prinzessin ’kaufen’ soll. Zum Glück ist die Tradition nicht sehr beliebt, also haben wir sie ignoriert. Ich halte es für respektlos der Braut gegenüber. Und mein Mann war glücklich, als er erfahren hat, dass er das Ganze nicht machen muss.
  • Statt eine Hochzeit abzuhalten, sind meine Frau und ich für 10 Tage nach Paris gereist. Unsere Verwandten hatten kein Verständnis und haben gesagt, dass sei alles falsch und wir hätten keine gemeinsame Zukunft. Wir sind seit 37 Jahren zusammen. © Puvel / Pikabu

Was ist eure Meinung bezüglich Hochzeitstraditionen? Teilt sie in den Kommentaren mit uns!

Bildnachweis der Vorschau Wirestock Images / shutterstock
Sonnenseite/Kuriositäten/10+ Hochzeitstraditionen, die junge Menschen weltweit aufgeben
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen