Sonnenseite
Sonnenseite

10 Schauspieler, die mit einem kurzen Auftritt in wenigen Szenen einen Oscar gewannen

Unabhängig wie wenig Zeit ein Schauspieler auf dem Bildschirm hat, können nur 5 Minuten ausreichen, um zu überzeugen, dass seine Leistung einen Oscar verdient. Schließlich gibt es im Verlauf einer Geschichte Momente und Charaktere, die für alles ausschlaggebend sein können und wenn sie das Beste aus ihrer Rolle herausholen, können sie es schaffen, mit atemberaubenden Szenen der Produktion die Show zu stehlen.

Bei Sonnenseite möchten wir mit dir eine Liste von 10 Schauspielern teilen, die nur in wenigen Szenen eines Films erschienen sind, aber damit ihr großes Schauspieltalent unter Beweis stellten und sich eine der begehrten Oscar-Statuen mit nach Hause nahmen.

1. Anne Hathaway — Les Misérables (2012)

Eine der Schauspielerinnen, die gezeigt hat, dass man das Publikum in nur kurzer Zeit in den Bann ziehen kann, ist Anne Hathaway. Im Musical-Drama Les Misérables war sie für nur 15 Minuten zu sehen und es wird gesagt, dass die Szene, die nur dreieinhalb Minuten dauerte, ihr den Oscar als beste Nebendarstellerin eingebracht hat. Obwohl es nicht einfach war, da sie für die Rolle abnehmen und mit Ängsten umgehen musste.

2. Anthony Hopkins — Das Schweigen der Lämmer (1991)

Anthony Hopkins spielte in seiner Rolle als Hannibal Lecter im Film Das Schweigen der Lämmer einen gefährlichen und intellektuellen Verbrecher, der ihm einen Oscar als bester Hauptdarsteller bescherte. Diese Rolle war der Startschuss für seine Karriere. Der Schauspieler war in diesem Film nur ganze 17 Minuten auf dem Bildschirm zu sehen.

3. Nicole Kidman — The hours — Von Ewigkeit zu Ewigkeit (2002)

Nicole Kidman schlüpfte in die Rolle von Virginia Woolf in The Hours — Von Ewigkeit zu Ewigkeit (2002). In diesem Film tritt sie an der Seite von Meryl Streep und Julianne Moore auf. Die Figur, die sie spielt, ist eine Frau mit psychischen Problemen und obwohl sie nur kurz erscheint, hat sie sich mit dieser Rolle den Oscar als beste Hauptdarstellerin verdient.

4. Alan Arkin — Little Miss Sunshine (2006)

In Little Miss Sunshine spielt Alan Arkin den optimistischen Großvater Edwin, der seine Nichte ermutigt, an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen. Im Film hebt er sich von den anderen Charakteren besonders durch seine Einstellung ab. Obwohl er nicht in vielen Szenen auftritt, ist seine Rolle für die Geschichte von entscheidender Bedeutung und er wurde dafür mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

5. Jared Leto — Dallas Buyers Club (2013)

Jared Leto erscheint als eine Transgender-Frau Rayon weniger als ein Viertel im Film Dallas Buyers Club. Der Schauspieler hat sich nicht nur körperlich verändert sondern recherchierte auch, um die Rolle zum Leben zu erwecken. Unter anderem weigerte er sich, die Rolle während der Dreharbeiten aufzugeben. Für seine Schauspielleistung verdiente er sich den Oscar als bester Nebendarsteller.

6. Mahershala Ali — Moonlight (2016)

Der Film Moonlight erzählt die Geschichte eines afroamerikanischen vaterlosen Jungen in drei Etappen: seiner Kindheit, Jugend und erwachsenen Alter. In der ersten Etappe erscheint Mahershala Ali als Juan, der zur Vaterfigur des Protagonisten wird. Für seine Schauspielleistung wurde er als bester Nebendarsteller mit dem Academy Award ausgezeichnet.

7. Yuh-Jung Youn — Minari — Wo wir Wurzeln schlagen (2020)

Die südkoreanische Yuh-Jung Youn gewann im Jahr 2021 den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle im Film Minari -Wo wir Wurzeln schlagen. Dank ihrer Leistung gelang es ihr, als zweite asiatische Frau seit 1958, einen Preis als Schauspielerin zu gewinnen.

8. Beatrice Straight — Network (1976)

Die Interpretation von Beatrice Straight ist ein wahrer Meilenstein der Zeit und eine schauspielerische Leistung. Als Ehefrau der Figur Holden in Network (1976), trat sie etwas länger als 5 Minuten auf. Damit war es die kürzeste Schauspielleistung, die jemals einen Oscar als beste Nebendarstellerin gewonnen hat.

9. Judi Dench — Shakespeare in Love (1998)

Eine andere Schauspielerin, die nicht viel Zeit auf dem Bildschirm brauchte, um sich einen Oscar zu verdienen, ist Judi Dench für ihre Rolle in Shakespeare in Love (1998). Ungefähr 8 Minuten als Königin Isabel I haben ausgereicht, als beste Nebendarstellerin mit dem Academy Award ausgezeichnet zu werden.

10. Heath Ledger — Batman: The Dark Knight (2008)

Heath Ledger hat den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Leistung in Batman: The Dark Knight erhalten. Seine Familie nahm die Prämie für ihn in Empfang. Ganze 33 Minuten war er als Joker (Erzfeind von Batman) auf dem Bildschirm zu sehen.

Welche Szene eines Films ist dir besonders in Erinnerung geblieben und warum? Erzähl uns außerdem, ob du einen Lieblingsschauspieler hast und was ihn deiner Meinung nach besonders macht!

Sonnenseite/Kuriositäten/10 Schauspieler, die mit einem kurzen Auftritt in wenigen Szenen einen Oscar gewannen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen