Sonnenseite
Sonnenseite

18 Fehler, die dich daran hindern, in verschiedenen Ländern als Einheimischer durchzugehen

Jedes Land hat seine eigenen Bräuche und sozialen Normen, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben und auf der regionalen Kultur basieren. Daher können bestimmte Handlungen, die an einem Ort als normal gelten, an einem anderen völlig verwerflich sein. Um peinliche oder gar unangenehme Situationen zu vermeiden, ist es daher ratsam, sich im Vorfeld über die Gepflogenheiten der örtlichen Gesellschaft zu informieren. In diesem Sinne und um unseren Lesern zu helfen, haben wir 18 Dinge zusammengestellt, die man bei Reisen in verschiedene Länder der Welt vermeiden sollte.

Welche Sitten und Gebräuche aus anderen Ländern finden du besonders ungewöhnlich? Welche Verhaltenstipps würdest du einem Ausländer geben, der dein Land besucht?

Australien

  • Du bestellst Kaffee mit laktosefreier Sahne. Der Kaffeegenuss wird in diesem Land sehr ernst genommen, so sehr, dass die Menschen selten etwas anderes als Milch hinzufügen. Daher ist es am besten, während der Kaffeepause nicht nach zusätzlichen Zutaten zu fragen, die dem Getränk hinzugefügt werden. Am häufigsten werden in den Coffeeshops schwarzer Kaffee, Cappuccino, Milchkaffee oder Flat White bestellt.
  • Gehst du auf der rechten Seite des Bürgersteigs? In Australien fahren die Autos auf der linken Seite. Daher ist es natürlich empfehlenswert, dass auch Fußgänger diesen Grundsatz befolgen.

Frankreich

  • Bringst du die Getränke von der Bar zum Tisch? Es gibt Cafés in Paris, in denen eine Bestellung, die direkt am Tresen aufgegeben wird, weniger kostet als eine, die dem Kellner aufgegeben und am Tisch serviert wird. Wenn du also ein Getränk am Tresen kaufst und es dann an einen Tisch bringst, wirst du wahrscheinlich eine Beschwerde bekommen.
  • Du beginnst mit dem Essen, bevor alle bedient wurden. Normalerweise ist es üblich, den genauen Zeitpunkt zu kennen, an dem das Essen beginnen kann. Der Gastgeber oder die Gastgeberin nimmt das Besteck, sagt “Guten Appetit” und zeigt mit einer Geste, dass jeder die servierten Speisen genießen kann. Es ist auch verpönt, sich selbst ein Getränk zu servieren, bevor man es den anderen am Tisch anbietet.

Grönland

  • Du trägst Shorts oder kurze Hosen. Grönland ist ein sehr kaltes Land. Der Sommer ist dort sehr kurz und es ist nicht zu heiß. Deshalb tragen die Einheimischen auch in dieser Jahreszeit keine kurzen Hosen. Und Touristen, die beschließen, in kurzen Hosen durch das Land zu reisen, werden oft komisch angeschaut.
  • Du streichelst Schlittenhunde. Diese Tiere werden nicht als Haustiere gehalten. Wenn der Besitzer dir keine Erlaubnis erteilt hat, solltest du die Hunde zu deiner eigenen Sicherheit nicht anfassen.

Nepal

  • Du isst mit der linken Hand. In dem Land ist es nicht üblich, die linke Hand als Haupthand zu benutzen. Daher ist es besser, beim Essen die rechte Hand zu benutzen. Außerdem ist es ratsam, einen Gegenstand mit der rechten Hand zu halten oder weiterzureichen, oder dies mit beiden Händen zu tun.
  • Essen vom selben Teller wie andere. Aus einer geteilten Schüssel zu trinken ist in Nepal ebenso unerwünscht wie einem Einheimischen etwas von dem Essen anzubieten, das man bereits gegessen hat.

Indonesien

  • Du sagst: “Ich will Bananen kaufen”. Auf lokalen Märkten verstehen die Leute nicht genau, was du willst, und werden dich bitten, genauer zu sein. Schließlich gibt es, wie in vielen lateinamerikanischen Ländern, mehrere Bananensorten, die auf unterschiedliche Weise verzehrt werden können. In den Supermärkten ist die Situation einfacher: Es ist üblich, nur eine Bananensorte zu finden, nämlich Cavendish.
  • Die Köpfe der Leute berühren. Für viele Indonesier ist der Kopf ein heiliger Teil des Körpers. Daher gilt es in diesem Land als respektlos, sie ohne wichtigen Grund zu berühren, insbesondere wenn man keine enge Beziehung zu der Person hat.

Schweden

  • Bringst du dein eigenes Essen mit, wenn du uns besuchst? Wenn du bei jemandem zum Abendessen eingeladen bist, bringst du am besten keine zusätzlichen Lebensmittel mit. Wahrscheinlich werden die Gastgeber diese Geste als respektlos auffassen, als eine Botschaft von dir, dass sie keine Ahnung vom Kochen haben. Am besten ist es, wenn du Blumen oder ein Getränk mitbringst.

Portugal

  • Mit dem Finger zeigen. Das Zeigen auf Gegenstände und Personen gilt in vielen Ländern, auch in Portugal, als unhöflich. Daher ist es am besten, diese Geste zu vermeiden. Die einzige Ausnahme ist, wenn du jemandem etwas zeigen willst, das du in einem Geschäft kaufen möchtest.
AndreaA. / Depositphotos
  • Du läufst in Sandalen und weißen Socken die Straße entlang. Für viele Portugiesen ist die Kombination aus Socken und Sandalen einfach ekelhaft. Außerdem kann es bei den einheimischen Frauen Gelächter hervorrufen. Daher ist es am besten, beim Tragen von Sandalen keine Socken zu tragen.

Kroatien

  • Du schwimmst ohne Badeschuhe. Die kroatischen Strände bestehen meist aus Kies und nicht aus Sand. Um die Füße nicht zu beschädigen und um sich wohler zu fühlen, ist es daher besser, spezielle Schuhe zu tragen.
  • Du gibst kein Trinkgeld. Nach dem Mittag- oder Abendessen in einem Restaurant sollten 10–15 % der Rechnung als Trinkgeld für den Kellner hinterlassen werden.

Griechenland

  • Du lehnst eine Einladung zu einem Besuch ab. Sei nicht überrascht, wenn ein zwangloses Gespräch mit einem Griechen in einer Einladung zu einem Besuch bei ihm oder ihr endet. Es gilt als unhöflich, diese abzulehnen. Vergiss auch nicht, ein kleines Geschenk mitzubringen, um deine Dankbarkeit gegenüber den Gastgebern zu zeigen.
  • Du bittest darum, eine Rechnung zu teilen. Nach einem Mittag- oder Abendessen mit Freunden in einem Restaurant solltest du den Kellner nicht bitten, die Rechnung unter allen Gästen aufzuteilen. Die Rechnung ist mit dem Tisch verbunden, und die Gruppe sollte den besten Weg finden, die Rechnung in voller Höhe zu bezahlen. Andernfalls dauert die Zahlung zu lange, und das Personal wird es wahrscheinlich nicht mögen. Außerdem wird man in Griechenland für egoistisch gehalten, wenn man den Kellner bittet, seinen Anteil separat zu berechnen.
  • Du interessierst dich nicht dafür, was die anderen in der Gruppe bestellen werden. In Griechenland ist es Brauch, in einem Restaurant darüber zu sprechen, was jedes Mitglied der Gruppe bestellen wird. Dies ist wichtig, da das Essen in der Regel auf einem großen Teller serviert wird, der unter allen Gästen geteilt wird.
Bildnachweis der Vorschau AndreaA. / Depositphotos, nickpage / Unsplash
Sonnenseite/Kuriositäten/18 Fehler, die dich daran hindern, in verschiedenen Ländern als Einheimischer durchzugehen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen