Sonnenseite
Sonnenseite

27 Fotos, die beweisen, dass Japan ein Land aus einer anderen Welt zu sein scheint

Japan ist ein Land mit einer einzigartigen Kultur. Es scheint, dass ein Ausländer sie nie vollständig kennen lernen kann. Die vielen Fotos, die von Reisenden über das japanische Leben und die Traditionen gepostet werden, sind der Beweis dafür. Dank dieser Fotos können andere Internetnutzer viele interessante Dinge über das Land der aufgehenden Sonne entdecken.

Sonnenseite hat bereits mehrere Artikel über Japan veröffentlicht. Hier ist ein neuer Stapel von Fotos, die die Besonderheiten des Lebens in diesem Land zeigen.

1. Koi-Fische schwimmen in den Abwasserkanälen einiger japanischer Städte, weil das Wasser dort so sauber ist.

Beispielsweise gilt die Stadt Shimabara auf der japanischen Insel Kyushu als Heimat von Hunderten von Koi-Fischen, die in Abwasserkanälen schwimmen.

2. Es hat sich herausgestellt, dass quadratische Wassermelonen nicht gerade essbar sind. So sehen sie von innen aus.

Es ist bekannt, dass quadratische Wassermelonen schon seit vielen Jahren in Japan angebaut werden. Aber kaum jemand weiß, dass sie zu Dekorationszwecken und nicht zum Essen verwendet werden. Die Wassermelonen werden geerntet, bevor sie reif sind, sodass sie praktisch ungenießbar sind. Diejenigen, die quadratische Wassermelonen gekostet haben, behaupten, dass sie von sehr schlechter Qualität sind. Übrigens wird diese teure Frucht in Japan oft als Geschenk verwendet.

3. Hier gibt es außerdem weiße Erdbeeren. Sie kosten 4–5 USD pro Stück und haben den Geschmack von Ananas.

4. Nur in Japan kann man einen Jungen sehen, der mit einem Schwein spazieren geht.

5. Oft werden die Waren aus einem Geschäft direkt auf die Straße gestellt. Es gibt auch Kisten, in die die Käufer das Geld für das gekaufte Produkt hineinlegen, und niemand überwacht diesen Vorgang.

6. Im Allgemeinen sind die Japaner gesetzestreu und diszipliniert. Beispielsweise geht niemand auf der Seite der Treppe nach oben, die zum Hinuntergehen benutzt wird.

7. So warten die Japaner auf die Ankunft der U-Bahn.

8. Die Autofahrer dieses Landes sind es gewohnt, rückwärts einzuparken.

In japanischen Städten sind die Parkplätze sehr eng und es ist praktischer, rückwärts einzuparken. Das Aussteigen ist somit einfacher, da der Fahrer einen Überblick über die Straße hat und daher die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls gering ist.

9. In Japan gibt es mehr als 300 Kreuzungen, an denen man die Straße diagonal überqueren kann.

10. Auf einigen Feldern wird der Reis so angebaut, dass riesige Kunstwerke entstehen. Solche Bilder werden mit verschiedenen Arten von Reis erstellt.

11. Die Japaner behandeln alte Bäume mit Respekt und (unter-)stützen sie im wahrsten Sinne des Wortes.

12. Oft sind die Aufzüge mit einem Sitz ausgestattet, der im Notfall als Toilette benutzt werden kann.

13. In den Verkaufsautomaten kann man getrocknete Insekten kaufen. Und nicht nur das...

Japan ist sehr berühmt für seine Verkaufsautomaten, die überall zu finden sind. Natürlich werden dort oft Getränke verkauft. Aber man kann auch warme Speisen, Süßigkeiten, Eis, Bücher, Zeitungen, Blumen, Kleidung, Regenschirme und sogar elektrische Heizgeräte finden.

14. In diesem Land gibt es viele Kapselhotels. Sie sind jedoch nicht für Menschen geeignet, die unter Klaustrophobie leiden.

15. In japanischen Restaurants wird einem vor dem Essen ein Oshibori überreicht. Es ist ein etwas feuchtes Handtuch, mit dem sich die Gäste die Hände abwischen können.

16. Auf den Bahnhofstoiletten gibt es auch Toiletten für Kinder.

17. In der Nähe der Kasse gibt es eine Halterung für eine Brille und einen Gehstock.

Es sei darauf hingewiesen, dass Japans Bevölkerung immer älter wird. So waren den Angaben zufolge am 1. Juni 2021 fast 30 % der japanischen Bevölkerung 65 Jahre und älter.

18. In vielen Restaurants in Japan findet man Nachbildungen aus Plastik, die zeigen, wie die Gerichte aussehen.

19. In den japanischen Supermärkten gibt es spezielle Bereiche für die Desinfektion von Einkaufskörben.

20. Es ist allgemein bekannt, dass die Hälfte aller Autos in Japan klein ist. Solche Lieferwagen kann man oft finden.

21. In Japan sind Gullydeckel wahre Meisterwerke.

22. In Japan gibt es Inseln für Katzen. Dazu gehören Aoshima, Ainoshima und Tashirojima.

Die Zahl der Katzen auf diesen Inseln übersteigt die Zahl der Einwohner um ein Vielfaches. So leben nach Angaben aus dem Jahr 2019 nur 6 Menschen und mehr als 200 Katzen auf Aoshima. Die Katzen werden von den Einheimischen gefüttert, da sie Spenden aus ganz Japan erhalten. Touristen besuchen Aoshima ebenfalls, um die Katzen zu füttern.

23. So sieht der grandiose “unterirdische Tempel” in der Stadt Kasukabe aus, die nördlich von Tokio liegt.

Offiziell heißt dieses Gebäude Metropolitan Area Outer Underground Discharge Channel. Er wurde gebaut, um bei starken Regenfällen das Wasser aus den Straßen Tokios aufzufangen und abzuleiten. Da es in der Stadt aber nur selten zu Überschwemmungen kommt, ist das Gebäude fast immer für Touristen geöffnet.

Hier werden sogar Werbespots und Filme gedreht. Dieser Ort ist in dem Film Die Tribute von Panem: Mockingjay — Teil 2 zu sehen.

24. Haustiere werden hier sehr geschätzt. Sie gehen mit ihnen im Kinderwagen oder in speziellen Wagen spazieren.

25. So sieht der berühmte Bambuswald nachts aus.

26. In Osaka kann man eine Bandana für seine Katze kaufen.

27. Und zu guter Letzt ist es nicht so einfach, die japanische Staatsbürgerschaft zu erhalten. Du musst diese Menge an Papierkram vorbereiten, um ein vollberechtigter Bürger des Landes der aufgehenden Sonne zu werden.

“Zusätzlich zu meiner Geburtsurkunde, meinen Ausbildungsunterlagen, Steuerinformationen, deren japanischen Übersetzungen und anderen Dingen habe ich einen Aufsatz darüber geschrieben, warum ich japanischer Staatsbürger werden möchte.” © unknown author / Reddit

Welche Besonderheiten des japanischen Alltagslebens sind dir besonders aufgefallen?

Bildnachweis der Vorschau WAO RYU!ONLY in JAPAN / YouTube
Sonnenseite/Kuriositäten/27 Fotos, die beweisen, dass Japan ein Land aus einer anderen Welt zu sein scheint
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen