Sonnenseite
Sonnenseite

Der genetische Grund, warum manche Paare Kinder mit anderen Hautfarben haben

Wir mögen ein vielfältiger Planet sein, aber trotzdem sind alle Menschen zu 99,9% gleich — zumindest genetisch. Das vielfältige Aussehen kommt von den nur 0,1% unserer Gene, die sich unterscheiden. Man nennt sie Allele, und diese Gene sorgen dafür, dass wir unseren Familien ähnlich sehen. Obwohl Kinder keine direkten Kopien ihrer Eltern sind, sind die Gesichtszüge die gleichen. Und trotzdem passiert manchmal das Gegenteil davon.

Sonnenseite hat sich damit beschäftigt, warum und wie es vorkommen kann, dass Babys anders als ihre Eltern aussehen. Und die Gründe verblüffen selbst die Mediziner selbst.

1. Warum Gene manchmal anders sind

Gene bestimmten unsere Augen-, Haut- und Haarfarbe, aber auch andere winzige Details. Zum Beispiel, ob unser Bauchnabel innen oder außen liegt, ob unser Haar sich lockt oder glatt ist, ob unsere Daumen hypermobil sind und ob unsere Ohrläppchen angewachsen sind. Diese Gene bestimmen auch unsere Größe und unsere Anfälligkeit für Krankheiten, sie bestimmen praktisch unsere Zukunft.

Aber manchmal überspringen Gene einen Schritt, ignorieren eine Generation oder entwickeln sich plötzlich in eine völlig andere Richtung weiter. Zum Beispiel haben menschliche Körper im Lauf der Zeit die Fähigkeit verloren, Vitamin C herzustellen. Das hat eine große Veränderung in der menschlichen Evolution hervorgerufen.

Und es gibt weitere Beispiele für die Rolle, die Gene in unserem Leben spielen — wenn Babys ganz anders aussehen als ihre Eltern. Genforscher, Wissenschaftler und andere Experten führen drei Hauptgründe dafür an.

2. Der erste Grund ist eine einzigartige Genmutation

Manchmal mutieren Gene. Sie verändern sich grundlos und sorgen damit in der neuen Generation für ganz neue Eigenschaften — oder auch nicht. Das bedeutet, dass sie in einer Generation auftauchen und in der nächsten wieder verschwinden können.

Manche genetischen Mutationen, wie Distichiasis, welche zu ungewöhnlich dicken Wimpern führt, sind uns bekannt. Dann gibt es Heterochromie, die zu verschiedenfarbigen Augen führt. Manchmal gibt es ähnliche Mutationen bei Genen, die die Hautfarbe definieren, weshalb ein dunkelhäutiges Paar plötzlich ein helleres Kind bekommen kann und umgekehrt.

3. Es könnte Gene geben, die lange inaktiv waren.

Nachkommen haben grundsätzlich die gleichen Gene wie ihre Eltern, aber die Kombination entscheidet, wie das Kind aussehen wird. Die Hautfarbe eines Menschen ist eine Kombination der Pigmentationsinformationen in 11 verschiedenen Genen. Diese Gene kontrollieren, wieviel Melanin die Haut produziert.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Melanin: Eumelanin und Phäomelanin. Gene bestimmen, ob die Haut mehr Eumelanin enthält, welches zu einem dunkleren Hautton führt, oder mehr Phäomelanin — Letzteres hat hellere Haut mit Sommersprossen zur Folge.

Ärzte glauben, dass dunkelhäutige Eltern, die ein Kind mit hellerer Haut bekommen, vermutlich Gene für helle Haut haben. Diese Gene könnten in beiden Elternteilen inaktiv gewesen sein, aber beim Baby wieder aktiviert werden. Auch das Gegenteil wurde beobachtet: es gibt hellhäutige Europide Eltern, die Babys mit dunklerer Haut bekommen. Manchmal werden Gene einfach aktiviert oder deaktiviert. Die Wissenschaft versucht immer noch, herauszufinden, wodurch diese Veränderungen hervorgerufen werden.

4. Ausgeprägter Albinismus könnte ein weiterer Grund sein

Albinismus könnte ein weiterer Grund sein, warum Kinder und Eltern merklich unterschiedliche Hauttöne haben. Albinismus hat zur Folge, dass die Haut weniger Melanin produziert als ethnisch und genetisch vorgesehen ist.

Albinismus kann nur teilweise auftreten, wodurch auf der Haut dann helle Flecken auftauchen, oder kann voll ausgeprägt sein. Dann ist das Kind sehr blass beziehungsweise hellhäutig, selbst wenn die Eltern dunkelhäutig und anderer Abstammung sind. In vielen afrikanischen Ländern herrscht Aberglaube gegenüber Menschen mit Albinismus, und leider werden sie manchmal sogar von ihren eigenen Familien verstoßen.

5. Vaterschaft und Verwechslungen bei künstlicher Befruchtung sind ein weiterer Grund

Manchmal geht es einfach um Vaterschaft — oder Mutterschaft. Frauen mit dunklerer Haut können hellhäutige Kinder kriegen, wenn der Vater ebenfalls hellere Haut hat. Umgekehrt ist es natürlich genauso — wie bei Zendaya, deren Vater Afroamerikaner ist, während ihre Mutter europäischer Abstammung ist. Wenn Vater und Mutter bekannt sind, ist die Hautfarbe also keine Überraschung.

Aber wenn der Vater unbekannt ist, gibt es manchmal Verwechslungen bei künstlichen Befruchtungen. Ein dunkelhäutiges Paar, das eine künstliche Befruchtung vornimmt, kann um einen afrikanischen Spender bitten, aber Fehler passieren — und das führt dann zu einem hellhäutigen Kind mit anderer Abstammung.

6. Adoption ist ebenfalls eine naheliegende Begründung

Ein sehr offensichtlicher und süßer Grund ist Adoption. Ein gutes Beispiel dafür ist die multiethnische Familie von Angelina Jolie und ihrem Ex-Mann Brad Pitt, die zusammen mehrere Kinder haben. Maddox wurde aus Kambodscha adoptiert und Zahara aus Äthiopien. Jolie und Pitt bekamen 2006 ihr erstes gemeinsames Kind Shiloh und dann adoptierten sie Pax aus Vietnam. Zuletzt wurde 2008 die Zwillinge Vivienne und Knox geboren.

7. Nmachis Geschichte

Als Ben und Angela Ihegboro für die Geburt ihrer Tochter Nmachi ins Krankenhaus fuhren, gab es eine große Überraschung. Das Paar stammt aus Nigeria und ist afrikanischer Abstammung, aber ihre Tochter war weiß, so hellhäutig wie eine Europide Person, hatte blonde Haare und blaue Augen.

In ihrem Fall dachten die Ärzte über alle drei der obigen Gründe nach. Ihre helle Haut und blauen Augen könnten sowohl durch Albinismus, rezessive Gene oder sogar eine unbekannte Genmutation erklärt werden. Zum Glück verkündeten Nmachis Eltern aber, dass sie sie genauso lieben würden wie ihre anderen, dunkelhäutigen Kinder.

Habt ihr in eurer Familie auch solche einzigartigen Merkmale? Wie können diese Besonderheiten medizinisch erklärt werden?

Sonnenseite/Kuriositäten/Der genetische Grund, warum manche Paare Kinder mit anderen Hautfarben haben
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen