Sonnenseite
Sonnenseite

10 Promis, die für eine Rolle das Undenkbare wagten

Wenn unser Chef uns auffordern würde, auf einen Kollegen zu urinieren, wäre unsere Antwort wahrscheinlich ein klares Nein... Es sei denn, du bist ein Schauspieler. Für Hollywood-Darsteller gibt es nicht nur Glanz und Glamour. Um eine makellose Leistung zu erzielen, gehen sie in manchen Fällen so weit, dass sie in die Schuhe ihrer Figur schlüpfen. Für Durchschnittsmenschen wären solche Sachen unvorstellbar.

Was wärst du bereit, für deinen Traumjob zu tun?

1. Nicole Kidman pullerte auf das Bein von Zac Efron.

Mit der heutigen Technologie scheint es ein Kinderspiel zu sein, für einen Film Urin zu fälschen. Aber für den Regisseur von The Paperboy war das keine Option. Im Film erleidet Zacs Figur einen Quallenstich, und um den Schmerz zu lindern, uriniert Charlotte, gespielt von Kidman, auf das Bein des Jungen, der sich wehrt.

“Ich fand es gar nicht so seltsam, zu pullern, denn es gehörte ja zur Rolle”, erzählte die Schauspielerin. “Das war wegen der Quallen. Und für mich sagte das eine Menge über Charlotte aus. [...] Sie beschützt ihn.”

2. Karla Souza übte drei Jahre lang Turmspringen.

Um der Turmspringerin Mariel Leben einzuhauchen, die versucht, an den Olympischen Spielen teilzunehmen, musste die Schauspielerin drei Jahre lang Turmspringen trainieren, Krafttraining absolvieren und eine spezielle Diät einhalten wie eine richtige Sportlerin.

“Karla sprang aus 10 Metern Höhe und machte verrückte Sachen, vor denen wir Produzenten und Regisseure Angst hatten”, so die Regisseurin.

3. Nicolas Cage entfernte sich Zähne und trug wochenlang einen Verband.

Al, die Figur von Cage, kehrt mit einer Wunde im Gesicht aus dem Krieg zurück. Um in seiner Rolle zu bleiben, beschloss der Schauspieler, die Verbände erst nach Abschluss der Dreharbeiten zu entfernen. Also verbrachte er fünf Wochen lang rund um die Uhr mit bandagiertem Gesicht. “Ich habe mit ihnen geschlafen. Ich wachte mitten in der Nacht auf und sagte: ’Schlaf nicht auf dieser Seite! Das ist die Seite, die wehtut’”, erinnert er sich.

Doch das war dem Schauspieler nicht genug. Um Al’s ramponiertes Aussehen zu vervollständigen, beschloss er, sich vier Zähne ziehen zu lassen. Zum Glück waren es Milchzähne.

4. Halle Berry duschte sich zwei Wochen lang nicht.

Der erste Filmauftritt der talentierten Halle Berry war in Jungle Fever. Für ihre Darstellung einer drogenabhängigen Frau lebte die Schauspielerin zwei Wochen lang auf der Straße und beschloss, sich keiner Dusche zu nähern.

5. Dwayne “The Rock” Johnson bat darum, echte Ketten zu benutzen.

Ein paar Stützketten würden nicht ausreichen, um das Beste aus einem strammen Herkules herauszuholen. Für die Szene, in der der Sohn des Zeus an den Boden gekettet wird, bat der Schauspieler darum, mit echten Ketten gefesselt zu werden, die er nicht zerbrechen konnte. Obwohl das Ergebnis auf dem Bildschirm beeindruckend war, wurde er im wirklichen Leben ohnmächtig, als sie diese Aufnahme achtmal drehten.

6. Clint Eastwood spielte seinen Bergaufstieg selbst.

Der Star von Im Auftrag des Drachen oder Frozen — Eiskalter Abgrund bestand darauf, die undenkbarsten Szenen selbst zu spielen. Selbst wenn das bedeuten würde, dass einige von ihnen auf dem Berg Eiger gefilmt werden müssten. So spielte er beispielsweise die Szene, in der seine Figur an einem Seil an einem Berghang baumelt. Auch die Szene, in der er bei einem Sturz aus 300 Metern Höhe das Sicherungsseil durchtrennt, wurde von ihm selbst gespielt.

7. Die Schauspieler von The Blair Witch Project waren allein im Wald.

Der Horrorklassiker wurde zu einer Überlebensübung. Die Schauspieler wurden tatsächlich im Wald ausgesetzt und ferngesteuert. Ihre einzige Orientierung waren Zettel, auf denen stand, wohin sie gehen sollten, und allgemeine Hinweise für jeden Tag. Als sie sich dem Ende der Dreharbeiten näherten, begann die Produktion, ihnen weniger Essen zu geben. Am letzten Tag ernährten sie sich praktisch nur von einer Banane und Saft.

8. Shia LaBeouf tättowierte sich die Brust

Manche Menschen müssen lange überlegen, bevor sie sich etwas Dauerhaftes auf ihren Körper machen lassen. Das ist bei Shia allerdings nicht der Fall. Der Schauspieler hat sich ein riesiges Tattoo auf den ganzen Oberkörper stechen lassen, auf dem der Name seiner Figur zu lesen ist: Creeper. Dies ist jedoch nicht das Kurioseste an dem Fall, denn er erscheint nur in wenigen Sekunden einer Szene ohne Hemd, in der man die Tätowierung kaum sehen kann.

9. Joaquin Phoenix bat den Zahnarzt, seinen Kiefer zu schließen

Ein weiterer Schauspieler, der nicht lange überlegt, bevor er das tut, was für eine meisterhafte Leistung notwendig ist, ist Joaquin Phoenix. Um Freddie Quell, einem Marineveteranen mit der Eigenart, den Mund zusammenzubeißen und nur auf einer Seite artikuliert zu sprechen, Leben einzuhauchen, beschloss er, einen ungewöhnlichen Besuch beim Zahnarzt zu machen.

Er ließ sich eine Zahnspange und Gummibänder einsetzen, um seinen Kiefer auf einer Seite zu schließen. Da sich die Bänder als nicht stark genug erwiesen, blieben ihm nur die Zahnspange und ihre spitzen Enden, die seine Wange aufschürften.

10. Kate Winslet beschloss, sich von allen abzukapseln.

Für das romantische Drama, das in den 1840er Jahren spielt, beschloss Kate Winslet, sich von der Welt abzuschotten, um in die Rolle der Paläontologin Mary Anning zu schlüpfen. Zu diesem Zweck zog sie in eine kalte, laute Hütte, in der bei Regen das Wasser gegen die Fenster schlug und das Strom ausging.

“Ich musste ein seltsames, isoliertes Leben führen, als ich sie spielte. Denn als Schauspieler wird man in Hotels untergebracht und dort fühlt man sich wohl”, erklärte sie.

Sonnenseite/Menschen/10 Promis, die für eine Rolle das Undenkbare wagten
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen