Sonnenseite
Sonnenseite

10 Schauspieler, die viel durchmachen mussten, um sich in eine neue Rolle zu versetzen

Wie läuft ein typischer Tag von Schauspielern ab? Vermutlich unterzeichnen sie Autogramme, nehmen Preise entgegen und arbeiten mit genialen Regisseuren und talentierten Kollegen zusammen. Aber das Leben ist nicht immer so einfach. Oft müssen Schauspieler strenge Diäten einhalten, mehrmals am Tag Sport machen und sich innerhalb kürzester Zeit schwierige Fähigkeiten aneignen. Und in manchen speziellen Fällen mussten sie rohe Leber essen und Autopsien beiwohnen.

Wir von Sonnenseite finden die Stärke von Schauspielern inspirierend. Sie sind bereit, unter Bedingungen zu arbeiten, die genau das Gegenteil von bequem sind. Und schon allein deswegen verdienen sie einen besonderen Preis!

Daniel Radcliffe — Jungle

Daniel Radcliffe spielte in dem Film Jungle, der auf wahren Begebenheiten basiert, die Hauptrolle. Der Film erzählt die Geschichte einer Freundesgruppe, die sich im Amazonas-Regenwald verirrt. Für die Rolle musste Radcliffe tatsächlich fast 15 Kilo abnehmen. Der Schauspieler wollte so realistisch wie möglich darstellen, wie der Charakter leidet, darum musste er während der gesamten Dreharbeiten eine strenge und schwierige Diät befolgen. Und direkt vor dem Filmen selbst aß er zwei Tage lang nichts.

Shailene Woodley — Die Farbe des Horizonts

90% der Szenen in dem Film Die Farbe des Horizonts, an denen Shailene Woodley beteiligt war, fanden auf offenem Meer 2 Stunden vor der Küste statt. Manchmal fingen die Dreharbeiten um 4 Uhr morgens an und dauerten 12 Stunden. Der Schauspielerin zufolge war das ganze Team abgesehen von Regisseur und Kameramann schwer seekrank.

Robert Pattinson — Good Time

Um in die Rolle eines Diebes zu schlüpfen, der vor der Polizei flüchtet, musste Robert Pattinson Bequemlichkeit vergessen. Er erklärte: “Ich habe wirklich im gleichen Apartment in Harlem gewohnt [wie der Charakter]. Ich habe meine Vorhänge nicht geöffnet, die ganzen zwei Monate, die ich da war, die Bettwäsche nicht gewechselt und nur in meiner Kleidung geschlafen. Ich habe vermutlich inzwischen eine Quecksilbervergiftung, weil ich nur aus Dosen gegessen habe. Das war das einzige, was da war: Thunfisch, scharfe Soße und Kaffee.”

Charles Dance — Game of Thrones

Für die Rolle des Tywin Lannister in Game of Thrones musste Charles Dance eine ungewöhnliche Fähigkeit erlernen. Um eine der Szenen spielen zu können, musste er lernen, ein Reh zu häuten, und wie er selbst sagt, war er ziemlich gut darin.

Saoirse Ronan — Byzantium

Saoirse Ronan lernte für ihre Rolle in Byzantium, Klavier zu spielen. Sie überraschte den Regisseur damit, dass sie nur 12 Wochen brauchte, um Beethovens schwierigste Sonate zu erlernen, obwohl sie nie zuvor ein Musikinstrument gespielt hatte. Hier kann man sehen, wie toll sie es macht.

Margot Robbie — Suicide Squad

Margot Robbie bekam Unterricht von einem Tieftaucher, um für Suicide Squad zu lernen, wie sie unter Wasser die Luft länger anhalten kann. Obwohl die Schauspielerin die Luft nur für ein paar Minuten anhalten musste, lernte Robbie, es 5 Minuten lang zu tun.

Leonardo DiCaprio — The Revenant

Die Rolle, die Leonardo DiCaprio letztendlich seinen Oscar verschaffte, war eine schwierige. Er musste rohe Bisonleber essen (obwohl er Vegetarier ist) und lernte, mit einer Flinte zu schießen, Wunden zu nähen und uramerikanische Sprachen zu sprechen. Aber das ist nicht alles: er musste auch in dauernder Kälte arbeiten, in einen eiskalten Fluss springen und schwere Bärenhaut tragen.

Tom Hiddleston — High-Rise

Um sich in seinen Charakter in High-Rise hineinzuversetzen, schaute Tom Hiddleston bei einer echten Autopsie zu. Der Schauspieler ist überzeugt, dass “wenn man etwas vor der Kamera spielt, Menschen, die sich wirklich damit auskennen, sagen sollten ’Ja, so macht man das’. Egal, ob man ein Omelett macht oder eine Autopsie durchführt.”

Jennifer Lawrence — Die Tribute von Panem

Um Katniss Everdeen darzustellen, musste Jennifer Lawrence zweimal am Tag intensiven Sport machen und lernen, mit Pfeil und Bogen zu schießen. Außerdem musste sie einen speziellen Hindernisparcours überwinden, in dem sie auch auf Bäume springen und klettern musste.

Eddie Redmayne — Die Entdeckung der Unendlichkeit

Eddie Redmayne erhielt für seine Rolle des Wissenschaftlers Steven Hawking einen Oscar. Die Vorbereitung auf die Rolle war sehr anstrengend: der Schauspieler verbrachte Monate damit, das Leben des Wissenschaftlers zu studieren und lernte, zu gehen und zu sprechen wie ein Mann, der an amyotropher Lateralsklerose leidet. Redmayne verbrachte viel Zeit mit Patienten, die dieselbe Krankheit haben, und trainierte sogar mit einem Tanz- und Gesangslehrer, um die Bewegungen und Sprechweise einer Person mit dieser Diagnose darstellen zu können.

Würdet ihr diese Dinge für eine Filmrolle tun?

Sonnenseite/Menschen/10 Schauspieler, die viel durchmachen mussten, um sich in eine neue Rolle zu versetzen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen