Sonnenseite
Sonnenseite

20+ Beweise dafür, dass die Welt wegen großherziger Menschen existiert

Wenn man sieht, wie Menschen ein Kätzchen auf der Straße füttern, einen Sitzplatz in öffentlichen Verkehrsmitteln anbieten, jemandem, der hingefallen ist, beim Aufstehen helfen oder einen verlorenen Gegenstand zurückbringen, erfüllt das die Seele mit Freude. Denn nur wirklich gute Menschen sind in der Lage, solche Dinge zu tun.

“Meine Großmutter hat diese Decke für einen kleinen Elefanten namens Khanyisa aus Südafrika genäht. Das kleine Geschenk aus England ist gestern angekommen und er ist sehr glücklich damit!”

Straßenverkaufsstand mit kostenlosen Blumen und Gemüse. Innerhalb von 6 Stunden wurde alles mitgenommen.

“Er löschte den Durst des Eichhörnchens.”

“Nette Leute haben sie gestern gefunden. Ich hoffe, sie kann sich erholen.”

“Heute eröffnen wir zusammen mit meinem Vater eine öffentliche Bibliothek.”

Dieser junge Mann hatte ein Vorstellungsgespräch und brauchte Hilfe beim Binden seiner Krawatte.

“Ich habe der Hummel Zuckerwasser gegeben. So konnte sie sich regenerieren und aus dem Gebäude fliegen.”

“Unsere 10-jährige Nachbarin hat dies vor unserer Haustür hinterlassen. Ihre Mutter erzählte uns, dass sie Samen gepflanzt hatte und ihre kleinen Pflanzen teilen wollte.”

Kleine freundliche Gesten

“Ich wende mich an den Fremden, der heute mein Brötchen bezahlt hat: Die letzten Tage waren schwer für mich. Deine freundliche Geste und das Essen haben mir die Kraft gegeben, weiterzumachen, vielen Dank.”

Polizeibeamter hilft einem älteren Mann über die Straße

“Die Schwester einer Freundin hat beim Laufen ihre Autoschlüssel verloren. Jemand hat dafür gesorgt, dass sie sie wiedergefunden hat.”

Rettungsschwimmer halfen den Entenküken, die nicht aus dem Wasser des Staudamms herauskamen.

Das Leben ist ein Bumerang, alles was du Gutes tust, kommt irgendwann zu dir zurück.

“Sie haben die Katze aus dem Wasser gerettet.”

“In den meisten Fällen sagen die Leute etwas Negatives über Taxifahrer. Heute habe ich die umgekehrte Situation erlebt. Der Fahrer hat mit seinem Geld diese Geste des Komforts für die Fahrgäste organisiert”.

“Handy-Ladegeräte, Süßigkeiten und Kaugummi, Wasserflasche, Servietten (nass und trocken), Schuhbürste und Bluetooth-Kopfhörer. Im Auto wurde Wi-Fi geteilt und die Musik wurde von Videos auf dem Telefon begleitet.”

“Ich sehe gerne beiläufige Gesten der Freundlichkeit.”

Basketballbälle gratis!

“Heute hat der Pilot genau über unserem Gebäude dieses Gesicht in den Himmel gezeichnet.”

“Global denken und lokal handeln.”

“Ich habe meinen Nintendo während der Reise in meinem Hotelzimmer vergessen. Gott sei Dank fand ihn das Hotelpersonal. Sie schickten ihn mir per Post in mein Land — zusammen mit einer Nachricht.”

“Guten Morgen! Wir haben bemerkt, dass du deine Konsole vergessen hast. Du hast deinen Fortschritt im Spiel nicht verloren, da wir alles gespeichert haben. Außerdem haben wir das Update heruntergeladen. Wir wünschen dir einen schönen Sommer!”

Beiläufige Geste der Freundlichkeit

“Jemand hat diese beiden Körbe mit Ostersüßigkeiten vor unserer Tür abgestellt.”

“Wir haben eine Bücherecke in der Krebsabteilung eingerichtet.”

“Ich habe dieses schöne Geschenk in meinem Fahrradkorb gefunden. Es handelt sich um eine isothermische Wasserflasche, die sehr schön verpackt wurde.”

“Zufälliger Akt einer Geste der Freundlichkeit...auf kanadische Art & Weise!”

Bonus

Mein Großvater ist ein Veteranenarbeiter. Er hatte 49 Jahre und 7 Monate in einer Fabrik gearbeitet, die Laternen herstellte. Er war müde, aber er wollte 50 Jahre Arbeit erreichen. Vor kurzem wurde ein blindes Mädchen in der Fabrik eingestellt. Sie hatte ein Kind, aber keinen Ehemann. Doch letzte Woche teilte man ihr mit, dass sie den Betrieb verlassen müsse, weil das Produktionsvolumen zurückgegangen sei und man sie daher nicht behalten könne. Mein Großvater hatte sich vorher erkundigt, ob sie sie nicht entlassen würden, wenn er gehen würde, und sie bestätigten dies. Er kündigte, und geht jetzt ab dem 16. März in den Ruhestand. Er sagte mir: “Mein Gewissen hat es nicht zugelassen. Ich hätte noch 6 Monate gearbeitet und wäre dann in Rente gegangen. Aber das blinde Mädchen hatte keine Möglichkeiten. Wenn ich geblieben wäre, hätte ich nicht mehr schlafen können.” Ich wollte diese Geschichte nur erzählen, um zu zeigen, wie stolz ich auf meinen Großvater bin. © SavkinDi / Pikabu

In Krisenzeiten wurde ich mit 3 Kindern allein gelassen. Unser Lohn wurde nicht ausgezahlt und die Kinder mussten hungern. Einmal sah ich, dass es einzelne Kekse im Laden gab. Da ich wenig Geld hatte, bat ich um 300 Gramm. Die Verkäuferin fragte: “Vielleicht 500?” Ich sagte ihr, dass ich mir das nicht leisten könne, woraufhin die Frau eine Tüte voller Krümel von verschiedenen Keksen unter dem Tresen hervorholte und sie mir reichte! Sie sagt: “Hier, keine Panik, das sind die Reste der Kekspackungen. Die habe ich für mich gesammelt. Nimm ein Päckchen Margarine, Mehl und bereite einen Teig zu. Füge dann die Krümel zu dem Teig hinzu und schiebe ihn in den Ofen. So mache ich es immer und er wird sehr lecker. Jetzt sitze ich hier und weine und schreibe das auf. Ich habe es so gemacht, wie sie es mir beigebracht hat. Die Krümel reichten aus, um drei Schüsseln voll zu backen. Und es ist wirklich sehr lecker geworden. Die Kinder waren sehr glücklich. Viele Jahre sind vergangen und ich erinnere mich immer noch an diese gute Frau, der ich sehr dankbar bin. Vielleicht liest sie diese Geschichte. © zhenimama2 / Pikabu

Dieser Winter war sehr hart für mich. Ich war mit der U-Bahn unterwegs und weinte. Ich musste bis zur Endstation fahren und konnte nicht aufhören zu weinen. Eines Tages kam ein gut gekleideter junger Mann auf mich zu und überreichte mir ein Päckchen Servietten mit den Worten: “Alles wird gut”. Diese Geste hat mich wirklich beruhigt und entspannte mich. Ich war beeindruckt, dass es noch verständnisvolle Menschen gibt und bedaure, dass ich bei dieser Gelegenheit nicht in sein Gesicht geschaut habe. Manchmal erinnere ich mich an diese Geschichte und sie zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. © Habitación N° 6 / VK

Ich arbeite als LKW-Fahrer und nehme nie junge und schöne Mädchen mit. Generell versuche ich, alten oder armen Menschen sowie Fremden zu helfen. Ein hübsches Mädchen wird immer mitgenommen, aber diesen Menschen hilft kaum jemand. Die Wahrheit ist, dass ich nicht gerne Passagiere befördere, aber jedes Mal erweckt es eine Stimme in mir, die sagt: “Wer wird es tun, wenn du es nicht tust?” Also halte ich an und helfe ihnen. © Oídoporahí / Ideer

Welche Beispiele für Freundlichkeit hast du beobachtet?

Sonnenseite/Menschen/20+ Beweise dafür, dass die Welt wegen großherziger Menschen existiert
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen