Sonnenseite
Sonnenseite

20 Beweise, dass es mindestens zwei Typen von Menschen gibt, die uns manchmal irritieren

Jeder von uns hat eine Reihe von Gewohnheiten, die fest verankert sind. Oft denken wir nicht viel über sie nach, denn sie sind Teil unseres Lebens. Vielleicht ist es ein tägliches Ritual, an dem wir hängen, oder es sind Dinge, die wir automatisch und unbewusst tun. Aber wenn es jemand anders macht, sind wir irritiert. Zum Beispiel wenn jemand das Licht nicht ausschaltet oder nicht abschließt, wenn er das Haus verlässt, oder die Kaffeedose ins falsche Regal stellt.

Wir von der Sonnenseite haben lange geforscht, welche Gewohnheiten Menschen haben und warum nicht alle Familienmitglieder sie teilen. Wir haben einige Beispiele zusammengetragen, die beweisen, dass es tatsächlich zwei Arten von Menschen gibt. Und am Ende der kleine Bonus wird dich überraschen.

1. Jeder wäscht das Geschirr auf seine eigene Weise ab, wenn es denn abgewaschen wird

Oh ja, der Kampf mit dem Geschirr. Manche können nicht einmal einen Teller in der Spüle stehen lassen und andere sammeln gerne erstmal einen Berg zusammen.

2. Die Kleidung im Kleiderschrank legt sich nicht von selbst zusammen, auch wenn manche Leute das denken

Nicht jeder versteht unter “den Kleiderschrank aufräumen” das Gleiche. Manche Leute brauchen keine sorgfältig getrennten Kleiderstapel, um das zu finden, was sie suchen.

3. Ganz zu schweigen von der richtigen Art, Mais zu essen

“So unterschiedlich isst mein Brunder und meine Freundin ihren Maiskolben.”

Aber eigentlich gibt es hier keine Regeln. Jeder isst ihn, wie er will. Das Wichtigste ist doch, dass der Mais lecker ist.

4. Auch beim Teebeutel werden zwei Lager deutlich

Diejenigen, die ihren Tee stärker mögen, lassen den Teebeutel in der Tasse. Und wer die Tasse danach abwäscht, muss erstmal “den Faden entwirren”.

5. Auch Müsli wird auf verschiedene Weise gegessen

“Das zweite Bild beunruhigt mich und erinnert mich daran, wie mein Mann sein Müsli isst.”

Es ist doch egal, die Zutaten zu mischen oder eine schöne Anordnung zu genießen. Die Hauptsache ist doch, dass es ein nahrhaftes Frühstück ist.

6. Tee oder Kaffee: da scheiden sich die Geister

“Es gibt zwei Arten von Menschen: die einen trinken lieber Tee, die anderen Kaffee. Das Foto zeigt eine typische Schlacht um die Platzierung von Tee und Kaffee im kleinen Schrank. Die Dosen und Verpackungen wechseln ständig den Platz. Wessen Produkt unten steht, regt sich immer auf. Aktuell dominiert der Tee.”

Der Kampf zwischen Kaffee-Liebhabern und Tee-Liebhabern nimmt kein Ende. Aber was spielt es für eine Rolle, ob Tee oder Kaffee, wenn du ihn beim Quatschen mit deiner besten Freundin genießt?

7. Ordnung muss sein, aber auch Unordnung ist willkommen

Ein Paradies für Perfektionisten, wenn jede Flasche im Regal an ihrem Platz steht. Aber manchmal haben die Angestellten des Ladens keine Zeit, alle Produkte so schön zu arrangieren.

8. Auch bei den Nachbarn gibt es zwei Typen

Nachbarn haben nicht immer die Gleiche Vorstellung vom perfekten Garten. Manche kümmern sich um ihren Rasen, als würden sie ihn für ein Bundesligaspiel vorbereiten. Andere beobachten in aller Ruhe, wie sich das Laub im Garten vermehrt.

9. Auch Zahnpasta kann zum Streitpunkt werden

“Es tut schon weh. Links ist die Zahnpasta meines Mannes, rechts ist meine. Wenn wir gemeinsam eine benutzen, würde ich verrückt werden.”

“Wir drücken die Zahnpasta auf verschiedene Weise aus: ich vom Ende der Tube nach vorne, er drückt in der Mitte, damit auf einmal ein Schwall Zahnpasta auf seiner Bürste landet.”

10. Wenn es schwer fällt, Verpackung in den Händen zu halten

Ist dir schon mal aufgefallen, dass manche Leute gerne Bonbonpapier oder Servietten zerknüllen? Und andere kommen erst zur Ruhe, wenn sie die Verpackung in tausend Teile zerrissen haben.

11. Messer oder Löffel für Käse: das ist das Dilemma

“Es gibt zwei Arten von Menschen auf dieser Welt. Meine Mitbewohnerin und ich lieben Weichkäse. Sie benutzt immer ein Messer und ich immer einen Löffel.”

Messer oder Löffel? Jeder von uns hat ein anderes Verständnis davon, was bequem ist, also sei nicht überrascht, wenn jemand etwas anders macht.

12. Gut, dass der Hersteller mitgedacht hat

“Einer”. “Mehrere”.

Für diejenigen, die einen Kaugummi wollen, und für diejenigen, die sich gerne eine Handvoll in den Mund stecken, hat der Hersteller jeweils einen Verschluss entwickelt.

13. Es kommt nur darauf an, wie es dir am besten passt

Die meisten Menschen öffnen ihre Schnürsenkel, bevor sie ihre Schuhe an- oder ausziehen. Andere ziehen ihre die Schuhe aus, ohne auch nur die Schnürsenkel berührt zu haben.

14. Wie sagt man so schön: über Geschmack lässt sich streiten

Warum jeden Bissen einzeln in die Soße tunken, wenn du sie gleich über das ganze Gericht gießen kannst?

15. Wenn du ein Zimmer mit einer anderen Person teilst

“Ich habe mich kurz auf dem Bett ausgeruht und da habe ich festgestellt, dass wir zwei Arten von Menschen in der Familie haben”

Eigentlich sagt man ja, dass die weiblichen Geschöpfe sehr ordentlich sind. Wenn du dir dieses Bild aber mal genauer anschaust, wirst du erkennen, dass es bei ordentlichen und unordentlichen Typen nicht um Geschlechter geht.

16. Das eine Bild zeigt wohl Trennkost

Manche ziehen es vor, jede Zutat einzeln zu probieren, um einen besseren Eindruck vom Geschmack zu bekommen. Andere folgen der Theorie, dass sich die Zutaten geschmacklich ergänzen und sie gemischt werden müssen.

17. Die Kiwis zeigen auch, wie unterschiedlich wir sind

“Mein Mann schält sie nie, er löffelt sie einfach raus. Aber ich mag das nicht”

Diese Frucht kann halbiert und mit einem Löffel ausgeschöpft werden. Natürlich kannst du sie auch in saftige Stücke schneiden, dann musst du dir aber die Finger schmutzig machen.

18. Wir sammeln auch ganz andere Sachen

Wir sind in fast allem unterschiedlich. Sogar unsere Sammelgewohnheiten sind so unterschiedlich, wie Tag und Nacht.

19. Parkplatzregeln

Auf dem Parkplatz ist dir bestimmt schon aufgefallen, dass einige Fahrer ihre Spiegel einklappen, damit andere besser parken können. Andere Fahrer machen das nicht. Und wo liegt das Problem? Schließlich ist auf dem Parkplatz alles erlaubt, solange du dein Auto richtig parkst und das Auto deines Nachbarn nicht zerkratzt.

20. Wenn man nicht sagen kann, welches Kostüm besser ist

Die Verkleidung für die Faschingsparty kann auch sehr unterschiedlich ausfallen. Aber die Hauptsache ist doch, dass alle Spaß haben.

Bonus: Mutter Natur scheint nicht nur uns Menschen in unterschiedliche Typen eingeteilt zu haben

Erzähl uns von deinen Angewohnheiten und wie du reagierst, wenn deine Freunde, Familie oder Nachbarn etwas ganz anders machen, als du es gewohnt bist?

Bildnachweis der Vorschau Unknown author / Imgur
Sonnenseite/Menschen/20 Beweise, dass es mindestens zwei Typen von Menschen gibt, die uns manchmal irritieren
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen