Sonnenseite
Sonnenseite

6 Schönheitsstandards, die Promis einfach nicht losbekommen

Es gibt bestimmte Looks, in die sich Hollywood Hals über Kopf verliebt, egal ob es sich dabei um ikonische Stile handelt, die nie zu verblassen scheinen, oder um vorübergehende Trends, von denen wir wissen, dass sie in der nächsten Saison schon wieder vorbei sind. Wir können nicht leugnen, dass die Stars, die unsere Leinwand oder die Popkultur-Szene zieren, einen ähnlichen Funken besitzen, der unglaublich hell leuchtet.

Sonnenseite ist wirklich beeindruckt von diesen physischen Eigenschaften und den Styledetails, die kilometerweit Aufsehen erregen. Wir verraten dir die Beauty-Grundlagen, denen einige unserer Lieblingsstars ihren typischen Look verdanken.

1. Buschige Augenbrauen

Im Mittelalter hat man sie komplett abrasiert und in der viktorianischen Ära trug man sie buschig und ungezähmt — der Trend rund um Augenbrauen hat sich über die Jahre immer wieder verändert. In den 1920er Jahren waren extrem dünne Augenbrauen angesagt, die sich dann in spitze Bögen verwandelten, gefolgt von einem breiteren Look, der durch Hollywood-Legenden wie Marilyn Monroe und Elizabeth Taylor beliebt wurde. Dieser Style ist auch aktuell wieder voll im Trend und viele berühmte Models und A-Promis sind bekannt für ihre dicken Brauen.

2. Geblümte und verzierte Anzüge für Männer

Feine Blumenmuster sind für uns eher ein Symbol der Weiblichkeit. Der Trend zu Blumenmustern für Männer ist aber überhaupt nichts Neues. Das Aloha-Hemd entstand vor fast hundert Jahren auf Hawaii, als japanische Frauen blumige Kimonostoffe für Männerhemden adaptierten. Heute tragen viele männliche Promis Anzüge, die mit Blüten und feinen Mustern verziert sind, und beweisen damit, dass Blumen von jedem getragen werden können.

3. Haarstruktur

Bei besonderen Veranstaltungen oder Auftritten auf dem roten Teppich wagen sich einige Prominente an extravagante Frisuren, die eher Skulpturen gleichen. Diese exzentrische Frisur gibt es aber nicht nur in unserer modernen Zeit. Im 18. Jahrhundert war Marie Antoinette, die Königin von Frankreich, für ihre übertriebenen Hochsteckfrisuren bekannt, die alle Proportionen sprengten. Manchmal wurden diese symbolischen Frisuren verwendet, um historische Ereignisse zu markieren, wie z. B. das Integrieren eines Schiffes in die Haare, um einen französischen Seesieg zu ehren.

4. Katzenaugen

Auch wenn sie dank sozialer Medien und weiblicher Promis plötzlich wieder an Popularität gewonnen haben, ist die Katzenaugen-Operation alles andere als ein neues Verfahren. Sie wurde vor 50 Jahren von einem Arzt in Honolulu erfunden, der sich von asiatischen Augen inspirieren ließ. Sie zielt darauf ab, der Augenpartie ein jugendlicheres Aussehen zu verleihen und das Gesicht zu öffnen, indem die äußeren Ecken der Augenbrauen leicht angehoben werden.

5. Pixie-Schnitt

Pixie-Schnitte wurden erstmals in den 1950er Jahren von Schauspielerinnen wie Audrey Hepburn in Ein Herz und eine Krone und Mia Farrow in Rosemaies Baby populär gemacht. In einer Zeit, in der von Frauen lange Haare erwartet wurden, erforderte es viel Mut, um sich gegen die gesellschaftlichen Normen zu stellen. Das Abschneiden der Haare war nicht nur eine einfache Frisur, sondern auch ein Statement gegen die Konformität und ein Ausdruck weiblicher Selbstbestimmung.

6. Der glamouröse Blondinen-Look

Blondes Haar, ausgeprägte Wangenknochen und ein perlweißes Lächeln sind ein Look, in den sich Hollywood ganz verliebt zu haben scheint. Aber diese Verliebtheit ist sicherlich nicht neu in Tinseltown. Wenn wir an Jean Harlow, Marilyn Monroe oder Mae West denken, ist eines der ersten Dinge, die uns in den Sinn kommen: ihr typisches blondes Haar. Ein Look, der sie zu Stilikonen machte, die dank ihres blonden Glamours für immer in der Popkultur verankert sind.

Findest du, dass Mode manchmal etwas zu weit gehen kann? Folgst du gerne Trends oder denkst du, dass wir dadurch unsere Individualität verlieren?

Sonnenseite/Menschen/6 Schönheitsstandards, die Promis einfach nicht losbekommen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen