Sonnenseite
Sonnenseite

Demi Moore wird 60: Hier sind 5 Gründe, warum sie es geschafft hat, in Würde und mit viel Schönheit zu altern

Wenn wir uns ansehen, wie strahlend und wunderschön Demi Moore aussieht, die gerade 60 geworden ist, sollte uns das daran erinnern, dass man vor dem Altern keine Angst haben muss. Die Schauspielerin verbindet ihr grandioses Aussehen mit der Wellness-Reise, die sie im Alter von 49 Jahren begann. Sie erklärt hierzu, dass sie mit den Jahren erkennen musste, dass man sich nicht ewig auf gute Gene verlassen kann und, dass Schönheit viel mehr etwas mit Wellness, als mit Jugend zu tun hat.

Folglich beschloss Moore, sich aktiver für den eigenen Körper und Geist einzusetzen. Da das Ergebnis offensichtlich für sich spricht, möchten wir dir heute einige ihrer Tipps und Tricks vorstellen.

Sie weigert sich, an negativen Gedanken und Emotionen festzuhalten.

Demi Moore ist fest davon überzeugt, dass wir unser Inneres auch nach außen zeigen. Ein Grund für ihr tolles Aussehen ist also, dass sie es schafft, negative Emotionen aus ihrem Kopf zu verdrängen. Dazu erklärte sie: “Ich glaube, dass wir Wut, Schmerz oder Bitterkeit nicht mit uns herumtragen sollten. Das lässt uns altern und wir tragen diese Emotionen auch nach außen.” Und auch, wenn es sich natürlich nicht vermeiden lässt, manchmal einen unglücklichen oder schlechten Tag zu haben, glaubt Moore fest daran, dass “es wichtig ist, nicht an solchen Dingen festzuhalten.”

Für ihre Trainingseinheiten nutzt sie ein Hightech-Gerät namens “The Mirror”

Im Laufe ihrer Karriere musste die Schauspielerin schon oft Rollen spielen, die ihr abverlangten, perfekt in Form zu sein. Um sich etwa auf ihre Rolle in Striptease von 1996 vorzubereiten, ging Moore auf lange Strandläufe, trainierte mit Gewichten, machte Yoga und übte Tanzchoreografien, was bis zu 3 Stunden dauern konnte. Für ihre Rolle in G.I. Jane von 1997 machte sie jeden Tag für 2 Stunden Krafttraining.

Mary Evans/AF Archive/Graham Whitby Boot/East News

Überraschenderweise findet man Demi heutzutage aber nicht mehr so oft in der Muckibude, wie man vielleicht denken könnte. 2019 gestand sie, schon seit “über 4 Jahren” nicht mehr im Fitnessstudio gewesen zu sein.

In einem Video verriet sie jedoch, dass sie durch eine interaktive Maschine namens The Mirror von Zuhause aus wieder ins Fitnessgeschehen einsteigen wolle. Durch dieses Hightech-Gerät kann man trainieren, ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen und es werden sogar personalisierte Kurse angeboten. Ist das Training beendet, verwandelt sich das Gerät zurück in ein normales Möbelstück.

Sie macht die Dinge nicht zu kompliziert.

Angesprochen auf ihre Schönheitsroutine sagte Moore, “Ich glaube ‘weniger ist mehr’ ist für mich das Wichtigste.” Sie erklärt weiter: “Eine Routine hält man viel leichter durch, wenn man sie simpel gestaltet.” Sie fügte noch hinzu, dass sie zwar kein großes Schönheitsgeheimnis hat, es jedoch sehr wichtig für sie sei, den richtigen Visagisten zu haben. Dieser Experte empfehle ihr Produkte, die zwar effektiv seien, gleichzeitig aber auch mit sauberen Inhaltsstoffen hergestellt wurden.

Sie achtet immer darauf, dass Körper und Geist miteinander im Einklang sind.

Wie bereits erwähnt, ist der Grund, warum Moore nicht zu viel Arbeit in ihre Beauty-Routine steckt oder eine hohe Anzahl verschiedener Produkten nutzt, der, dass sie fest daran glaubt, dass “Schönheit innen beginnt”.

Dazu erklärte Moore: “Du kannst alles Mögliche von außen versuchen, aber wenn du dich im Inneren nicht wohlfühlst, bin ich mir nicht sicher, ob du das von außen ausgleichen kannst.” Um diese innere Klarheit zu erreichen, macht sie oft Sitzungen mit einem Energieheiler, welche für sie eine “ganzheitliche Erfahrung für Körper und Geist” sind.

Sie hat kein Problem mit dem Altern.

Obwohl wir finden, dass sie noch immer unfassbar strahlend und gut aussieht, sagt Moore, dass sich ihr Körper verändert. Die Schauspielerin, die neulich ihren 60. Geburtstag feierte, gibt zu: “Körperlich bin ich nicht annähernd so gut in Form, wie ich es einmal war, und meine Haut bewegt sich teilweise in die Richtung, die ich lieber vermeiden würde.”

Statt jedoch gegen die Wandlung anzukämpfen, die nun mal mit dem Alter kommt, erklärte sie, dass ihr Mantra hierbei vielmehr “Akzeptanz” sei. Und vielleicht ist das ja auch einer der Gründe, warum sie so großartig aussieht. Sie hat sich dazu entschieden, ihre Reise und ihren Körper zu lieben und zu akzeptieren, ganz egal, wie diese auch aussehen mögen.

Wie findest du Demi Moores Einstellung zum Thema Altern? Hast du vielleicht spezielle Beauty-Tipps, die dir helfen?

Bildnachweis der Vorschau MediaPunch Inc / Alamy Stock Photo, Mary Evans/AF Archive/Graham Whitby Boot/East News, demimoore / Instagram
Sonnenseite/Menschen/Demi Moore wird 60: Hier sind 5 Gründe, warum sie es geschafft hat, in Würde und mit viel Schönheit zu altern
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen