Sonnenseite
Sonnenseite

13 Fakten über das Land, dessen Einwohnern einige der glücklichsten in der Welt sind

Finnland, ein Ort mit pünktlichen, fleißigen Bewohnern, hat in der Rangliste der glücklichsten Länder der Welt den ersten Platz gewonnen. Es ist ein kleines, nördlich gelegenes Land, in dem Patriotismus keine Seltenheit ist, 99% der Bevölkerung mindestens einmal die Woche in die Sauna geht und Rehe frei durch die Straßen kleiner Städte laufen.

Sonnenseite möchte euch diese Zusammenstellung von 13 Fakten über dieses wunderschöne, friedliche Land zeigen.

1. Finnen verbringen viel Zeit im Freien

Etwa 70% des finnischen Gebiets besteht aus Wäldern. Deshalb fühlen sich die Finnen dort auch so wohl. Sie fühlen sich beschützt und beruhigt, wenn sie von Natur umgeben sind. Finnen verbringen viel Zeit draußen, gehen oft wandern oder auf Fahrradtouren.

2. Kostenloses Trinkwasser

Finnland wird auch oft ‚Land der tausend Seen‘ genannt. Diese Seen sind nach der letzten Eiszeit entstanden, welche vor etwa 10.000 Jahren endete. Ihr Wasser ist so rein, dass man es direkt aus dem Wasserhahn trinken kann, ohne dass es gereinigt werden muss. In fast jedem Restaurant erhält man kostenlos einen Krug oder eine Flasche Wasser, auch wenn man nicht darum bittet.

3. Eltern erhalten ein jährliches Kindergeld, bis das Kind 17 wird

Finnische Eltern erhalten ein monatliches Kindergeld von 100€. Mit jedem zusätzlichen Kind erhöht dieser Bonus sich leicht. Er wird gezahlt, bis das Kind 17 ist. Das Geld kann ausgegeben werden, aber die meisten Menschen sparen es lieber, damit sie ihrem Sohn oder ihrer Tochter das Geld später für ihre Zukunft geben können. Außerdem erhalten Eltern nach der Geburt eines Babys eine Box vom Staat, in der alles enthalten ist, was ein Baby braucht. Die Boxen enthalten 64 Gegenstände, einschließlich Kleidung, Windeln, Spielzeug und aller Informationen darüber, wie man sich um ein Neugeborenes kümmert.

4. Die beste Pizza der Welt

Alles begann mit Silvio Berlusconi, dem italienischen Premierminister, der einmal meinte, er möge kein finnisches Essen. Er äußerte sich besonders abfällig über das geschmacklose, geräucherte Wildfleisch, das seiner Meinung nach in keinem Vergleich zu Parmaschinken stünde. 3 Jahre später gewann Finnland den internationalen Pizza-Wettbewerb und besiegte Italien, indem es seine berühmte “Pizza Berlusconi” mit Rehfleisch präsentierte.

5. Eins der Länder, die weltweit den meisten Müll recyceln

In Finnland herrscht das Prinzip der Kreislaufwirtschaft, was es möglich macht, der Bevölkerung alle Ressourcen zur Verfügung zu stellen und dabei minimalen Abfall zu produzieren. 99% aller städtischen Abfälle werden recycelt oder verbrannt, was wiederum Energie produziert. 9 von 10 Plastikflaschen werden recycelt. Dasselbe gilt für Glas, wo der Prozentsatz an recycelten Materialien noch höher liegt.

6. Die Bevölkerung hat großes Vertrauen in die Polizei

Die Besonderheit der finnischen Polizei liegt darin, dass sie als ein großer Apparat organisiert und nicht wie in den meisten Ländern in mehrere separate Verbände unterteilt ist. So soll verhindert werden, dass eine der Untergruppen versucht, den Polizeiapparat zu monopolisieren und zu beeinflussen. Wie sich zeigt, war das eine der besten Entscheidungen der finnischen Regierung, denn fast 90% der finnischen Bevölkerung vertrauen der Polizei.

7. Es gibt viele verschiedene merkwürdige Sportwettbewerbe

Sport ist für viele Finnen ein wichtiger Teil ihres Lebens. Neben den bekannten Sportarten hat dieses Land auch Wettbewerbe wie Ehefrauen-Tragen, Handy-Werfen, Mückenjagen, Luftgitarre-Spielen und den Stiefel-Wurf erfunden.

8. Es ist das erste Land der Welt, das jedem Bürger das Recht auf Internetzugang gewährt

Seit 2010 ist Finnland das erste Land der Welt, in dem auch das Recht auf Internetzugang in der Liste der Bürgerrechte enthalten ist. Die Regierung hat Internetanbieter offiziell dazu verpflichtet, der Bevölkerung Highspeed-(Breitband-)Internet zur Verfügung zu stellen und sicherzugehen, dass alle Bürger, die zuvor keinen Internetzugang hatten, einen bekommen. Während andere Länder keine Highspeed-Internetverbindung garantieren, weil sie Datendiebstahl fürchten, hat Finnland erkannt, dass das Internet vor allem zum Arbeiten benötigt wird.

9. Väter verbringen mehr Zeit mit ihren Kindern als Mütter

In dem Land gibt es mehrere Gesetze, die Väter dafür belohnen, im Leben ihrer Kinder eine aktivere Rolle zu spielen. Zum Beispiel können bis zu 9 Wochen Vaterschaftsurlaub beantragt werden, in dem der Vater 70% seines Gehalts erhält. Dadurch ist Finnland das erste Land der Welt, in dem Väter bei der Kinderfürsorge die größte Rolle spielen.

10. Finnland hat weltweit den zweithöchsten Kaffeekonsum

Der Internationalen Kaffeeorganisation zufolge konsumiert jeder Finne durchschnittlich 12 Kilogramm Kaffee pro Jahr. Für die Finnen ist eine sogenannte Kaffeepause (kahvitauko) bei der Arbeit oder in der Schule vollkommen selbstverständlich, und es sollte immer genug Zeit dafür sein.

11. Das Dorf des Weihnachtsmannes

In einem kleinen Dorf in Lappland, das Joulupukki (der finnische Name für den Weihnachtsmann) heißt, kann man das ganze Jahr über den finnischen Weihnachtsmann besuchen. Der finnische Weihnachtsmann hat sogar einen echten Pass, in dem bei ’Geburtstag’ “vor langer Zeit” steht und bei ’Ehestand’ “verheiratet”. Der Name von Joulupukkis Frau ist Joulumuori (“Alte Dame Weihnachten”).

12. Kostenlose Bildung

Das Bildungssystem in Finnland erfordert gute Englisch- und Finnischkenntnisse, die in internationalen Klausuren bewiesen werden müssen. Für Menschen aus EU-Staaten ist die Ausbildung an Schulen und Universitäten kostenlos. Das Bildungssystem gilt als eines der besten der Welt.

13. Die Philosophie des Glücks: Sisu und kalsarikännit

Das Wort Sisu hat kein direktes Äquivalent in anderen Sprachen, aber es wird oft als “stoische Entschlossenheit”“, “Mut” und “zäher Vorsatz und Ausdauer” übersetzt. Sisu bedeutet komplette Ruhe, Lebensenergie, Stärke und emotionale Selbstbeherrschung. Das Konzept wurde zu einer ganzen Philosophie und wurde im 20. Jahrhundert für die finnische Bevölkerung zu einer bestimmten Lebensweise. In der Kindererziehung bedeutet Sisu, dem Kind zu vermitteln, dass es alles schaffen kann.

Würdet ihr gerne in Finnland leben? Erzählt uns in den Kommentaren von euren Wünschen!

Bildnachweis der Vorschau depositphotos, depositphotos
Sonnenseite/Orte/13 Fakten über das Land, dessen Einwohnern einige der glücklichsten in der Welt sind
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen