Sonnenseite
Sonnenseite

13 Gewohnheiten von Finnen, die für andere Menschen ungewöhnlich erscheinen

Hygge, endlose verschneite Wälder, lange Nächte — wir dachten, wir wüssten alles über Finnland. Aber dieses nördliche Land hat seine eigenen Geheimnisse, die nur Menschen kennen, die schon einmal dort waren oder dort gelebt haben. Wusstest du, dass die Finnen keine Schwämme zum Abwaschen benutzen, dass sie ihre Teppiche in Flüssen waschen und dass man mit einer Geldstrafe bestraft werden kann, wenn man den Müll anderer Leute mitnimmt?

Sonnenseite hat sich in den Foren über dieses Land informiert und wir haben herausgefunden, wie die Menschen in einem der glücklichsten Länder der Welt leben.

1. Die Finnen trocknen ihr Geschirr nicht von Hand

In Finnland ist das nicht nötig, denn dort gibt es spezielle Küchenschränke, in denen das Geschirr getrocknet wird. Sie sehen genauso aus wie normale Schränke, aber ihnen fehlt der Boden. Der Küchenschrank befindet sich direkt über der Spüle, sodass das Wasser direkt in die Spüle tropft.

  • Als Finne kann ich das bestätigen. Allerdings sind sie nicht offen wie auf dem Foto, sondern immer geschlossen — sie sehen aus wie ein gewöhnlicher Schrank. Sie sind in jeder einzelnen Küche zu finden und werden im Allgemeinen als zeitsparend angesehen und geschätzt. Immer, wenn ich im Ausland bin, frage ich mich, wie die Leute ohne sie auskommen. © perrylight / reddit

2. Eine alte Familientradition ist die Reinigung von Teppichen an den Ufern von Flüssen und Seen

Natürlich haben die Finnen Staubsauger, aber es gibt auch die Tradition, Teppiche in Flüssen und Seen zu waschen. Dabei geht es nicht nur um das Saubermachen, sondern auch um eine Art moralischer Reinigung. Deshalb gehen Freunde, Familien und Nachbarn im Sommer ans Meer oder Flussufer und waschen ihre Teppiche.

  • Diese Tradition hat mich in meine Kindheit zurückversetzt. Meine Mutter wusch die Teppiche draußen mit Mäntysuopa. Ich kann den Geruch von Mäntysuopa jetzt förmlich riechen. Schöne Erinnerungen. © Santafio / reddit

3. Sie benutzen keine Schwämme, um das Geschirr zu spülen

Oft benutzen die Finnen keine Schwämme. Stattdessen haben sie Bürsten mit langen Griffen, mit denen sie Teller, Tassen, Pfannen, Gläser und alles andere abwaschen.

4. Es ist unhöflich, Menschen nach ihrem Einkommen zu fragen, aber du kannst die Daten beim Finanzamt erfragen

In Finnland ist es unhöflich, Freunde, Kollegen oder andere Menschen zu fragen, wie viel sie verdienen. Die Leute reden nicht über solche Dinge. Dennoch kann jeder das regionale Finanzamt anrufen und das Einkommen seines Nachbarn, Verwandten oder einer anderen Person erfahren.

5. Die Menschen bekommen nicht ihre eigenen Essensportionen

Es ist unwahrscheinlich, dass man an einem finnischen Tisch einen eigenen Teller mit Essen serviert bekommt. In diesem Land entscheidet jede erwachsene Person selbst, wie viel sie zu einer bestimmten Zeit essen möchte. Meistens gibt es große Schüsseln, aus denen man sich das Essen nehmen kann. Wenn die Schüsseln nicht in greifbarer Nähe sind, kannst du jemanden bitten, sie dir zu reichen.

Übrigens ist es völlig in Ordnung, sich noch eine Portion zu nehmen. Aber Vorsicht: Du solltest versuchen herauszufinden, wie viel du essen kannst, denn es ist unhöflich, das Essen stehen zu lassen. Menschen, die das tun, wird nachgesagt, dass sie sich nicht genug um die Umwelt sorgen.

6. Die Menschen in Finnland lieben Lifehacks

  • .

Die Finnen sind wohl die größten Fans von verschiedenen geld- und zeitsparenden Tricks. Im Finnischen gibt es sogar ein Wort dafür: Niksi. Um herauszufinden, was es bedeutet, suche auf Instagram nach diesem Hashtag.

Einer der Nutzer hat zum Beispiel herausgefunden, wie man eine Wurstpackung verwenden kann, um darin Stifte aufzubewahren. Und wenn man Waldpilze schneller trocknen will, braucht man nur einen Ventilator daneben zu stellen!

7. Finnen lieben Milch und Molkereiprodukte

Die Finnen trinken mehr Milch als alle anderen: Im Durchschnitt trinkt jede Person im Land etwa 130 Liter pro Jahr. In den örtlichen Geschäften kostet ein Liter Milch nur 60 Cent, und Kinder bekommen von klein auf Milch. Außerdem gibt es in Finnland einzigartige Molkereiprodukte. Zu jedem Mittagessen trinken die Menschen ein Glas Milch.

Ein weiteres beliebtes Getränk ist Viili — eine Art Joghurt. Es gibt sogar ein Produkt namens Leipäjuusto (Brotkäse). Das ist ein weicher, süßer Käse, der entweder gut zu Marmelade oder anstelle von Schafskäse in einen Salat passt, oder manche Leute geben ihn sogar in ihren Kaffee.

Nun, ich habe keine Ahnung, wie Kakao und Marshmallows konsumiert werden, aber ich schneide den Käse in kleine würfelartige Stücke. Ein paar davon gebe ich in die Tasse und gieße heißen Kaffee darüber. Dann lass ich sie ein paar Minuten stehen und esse sie mit einem kleinen Löffel direkt aus der Tasse. Der Käse wird aus Kuhmilch hergestellt und ist geschmacklos, ähnlich wie Hüttenkäse, aber fettreicher. Die Konsistenz ist eher elastisch, 9/10 pur, 11/10 mit Kaffee. © damagement / reddit

8. Duschen ohne Sichtschutz

Die Finnen schämen sich nicht für ihren Körper. Wenn du in ein Fitnessstudio oder ein Schwimmbad gehst und im Duschraum Kabinen siehst, hast du Glück, denn die meisten Fitnessstudios haben keine Vorhänge. Den Menschen ist es nicht unangenehm, sich vor anderen zu waschen.

In diesem Land akzeptieren die Menschen den menschlichen Körper, und Nacktheit ist nichts, was man verstecken sollte. Das Gleiche gilt für medizinische Einrichtungen — es gibt keine separaten Räume zum Umziehen.

  • Ein paar Frauen hier haben eine Ausländerin, die ich kenne, aufgezogen, weil sie in den Duschen ihren Badeanzug trug. Ich glaube, die meisten Leute haben im Grunde nichts dagegen, aber irgendjemand wird wahrscheinlich trotzdem einen Spruch loslassen. © GrumpyFinn / reddit

9. Für Autofahrer gibt es Tricks, um die Kälte zu bekämpfen

Um ihr Auto aufzuwärmen, müssen die Menschen keine zusätzlichen 10-20 Minuten einplanen. Um ihr Auto vor der Kälte zu schützen, müssen sie es nur an eine Steckdose anschließen. Es gibt Steckdosen an speziellen Säulen auf Parkplätzen. Normalerweise wird der Strom für 2 Stunden zur Verfügung gestellt. Dies kann bei Bedarf verlängert werden.

Der Preis für den Strom ist im Preis für den Parkplatz enthalten. In den Motoren gibt es spezielle Geräte, die die Luft erwärmen. Einige Autos haben sogar einen Mechanismus, der das Innere des Wagens aufwärmt.

10. Finnen wetteifern darum, wie viele Mücken sie töten

Jeder hat wahrscheinlich schon von dem Wettbewerb gehört, bei dem es darum geht, Telefone zu werfen und Ehefrauen zu tragen. Aber in Finnland gibt es noch ungewöhnlichere Wettbewerbe — wer kann die meisten Mücken töten. Die Regeln sind einfach: Die Teilnehmer müssen in einer bestimmten Zeit die meisten Stechmücken töten. Diese Wettbewerbe werden in den Sommermonaten organisiert und finden manchmal auch auf internationaler Ebene statt — im Jahr 2018 tötete ein Mann aus Schweden 135 Insekten in 15 Minuten und gewann die Veranstaltung.

  • Zum Glück sind unsere Moskitos nicht so schlimm und wir haben hier keine Malaria und so etwas. Es ist nur so, dass es normalerweise sehr viele Mücken an einem Ort gibt und man nichts tun kann, weil man zu sehr damit beschäftigt ist, sie tot zu klatschen. © Arttukaimio / reddit

11. In Finnland gibt es einen nationalen Tag des Scheiterns

Er wird jedes Jahr am 13. Oktober gefeiert und ist mehr als nur ein seltsamer Feiertag. Das Land hat einen Erfolgskult, und Misserfolge werden nicht gut aufgenommen. Der Sinn dieses Feiertags ist es, der Öffentlichkeit zu erklären, dass Misserfolge völlig normal sind und dass es ohne sie keinen Fortschritt gibt. Jedes Jahr an diesem Tag sprechen Fernsehstars, Musiker, Sportler und andere berühmte Menschen öffentlich über ihre Misserfolge.

12. In Finnland darf man nicht den Müll anderer Leute mitnehmen

Die Finnen achten sehr auf den Umweltschutz, sie sparen Wasser und trennen den Müll. Aber wenn jemand beschließt, den Müll an einem öffentlichen Ort zu beseitigen, kann er mit einem Bußgeld bestraft werden. Eine Person sah Müll am Straßenrand und wollte ihn in seine Mülltonne werfen.

Es war jedoch zuviel Müll, so dass er die Behörden fragte, wohin er den restlichen Müll bringen könne. Es stellte sich heraus, dass die Straße der Regierung gehörte und die Leute den Müll nicht einfach selbst wegbringen dürfen. Dafür muss man einen speziellen Kurs absolvieren und eine Lizenz erhalten.

13. Sie lieben es, Zutaten zu kombinieren, die sich die meisten Menschen nicht vorstellen können

In der finnischen Küche gibt es Gerichte mit scheinbar unvereinbaren Zutaten. So kann zum Beispiel ein Leberauflauf mit Sirup, Eiern, Zwiebeln und Rosinen zubereitet und mit Marmelade serviert werden. Und es gibt tatsächlich Leute, die Milch in Lachscremesuppen geben!

Warst du schon einmal in Finnland? Welche Gewohnheiten kamen dir ungewöhnlich vor?

Bildnachweis der Vorschau depositphotos.com, Shutterstock.com
Sonnenseite/Orte/13 Gewohnheiten von Finnen, die für andere Menschen ungewöhnlich erscheinen
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen