Sonnenseite
Sonnenseite

Wie du 7 Arten von verletzten Tieren retten kannst: entscheidende Schritte

Ob du versuchen solltest, einem verletzten oder verwaisten Tier zu helfen, ist eine knifflige Frage. Als Faustregel gilt, dass du dich an ein Tierheim wenden und sie nach ihrer Meinung fragen solltest. Es gibt Fälle, in denen du nicht eingreifen solltest, und das ist oft der Fall bei wilden Tieren, wie z. B. bei ausgewachsenen Waschbären. Aber manchmal brauchen Tiere unsere Hilfe, und dann ist es wichtig, dass du lernst, wie du ihnen richtig helfen kannst. Achte aber darauf, dass du dich schützt, denn Tiere können ansteckende Krankheiten haben oder dich verletzen.

1. Vogel

Bevor du versuchst, einem Vogel zu helfen, der vermeintlich deine Hilfe braucht, vergewissere dich, dass er wirklich verletzt ist und nicht aus eigener Kraft wegfliegen kann. Manchmal nehmen Menschen Vögel auf, die ihrer Meinung nach verwaist sind, obwohl ihre Mutter in der Nähe ist oder bald zurückkommt, und richten damit mehr Schaden als Nutzen an. Dann folge diesen Schritten:

  • Bereite einen Karton oder eine Papiertüte vor, die groß genug ist, dass der Vogel hineinpasst. Mache Löcher in die Tüte und lege einen Stoff auf den Boden, z.B. ein Handtuch oder ein T-Shirt.
    Achte darauf, dich zu schützen. Bedecke deine Hände mit etwas, zieh etwa Handschuhe an, wenn du welche hast. So schützt du deine Hände vor dem Schnabel und den Krallen des Vogels sowie vor Parasiten und Krankheiten.
  • Bedecke den Vogel mit einem Handtuch, hebe ihn mit beiden Händen hoch, setze ihn in eine Kiste und schließe den Deckel. Nach etwa 15 Minuten kannst du den Deckel öffnen und nachsehen, ob sich der Vogel von dem Schock erholt hat und wegfliegen kann.
  • Wenn das nicht der Fall ist oder wenn du sofort merkst, dass er schwer verletzt ist, wende dich an eine Rehabilitationseinrichtung.

2. Delfin

Wenn du auf einen gestrandeten Delfin triffst, kannst du einiges tun, um ihm beim Überleben zu helfen, denn alleine wird er das nicht schaffen. Während du auf professionelle Helfer wartest, kannst du Folgendes tun:

  • Sorge dafür, dass der Delfin kühl und nass bleibt. Du kannst Wasser über seine Haut gießen, vermeide jedoch das Blasloch, sonst kann er nicht atmen.
  • Du kannst auch ein T-Shirt oder ein Handtuch in kühles Wasser legen. Neben dem Blasloch solltest du auch darauf achten, dass du andere Bereiche wie die Rückenflosse, die Brustflossen und die Schwanzflossen nicht verdeckst.
  • Delfine sind es nicht gewohnt, auf flachem Land zu leben. Deshalb kannst du unter jeder Brustflosse und auch unter der Brust ein kleines Loch graben und es mit Wasser füllen. Das entlastet den Druck und stützt gleichzeitig die Brust.
  • Versuche, ihn nicht zu bewegen, um weitere Verletzungen zu vermeiden und sei dir bewusst, dass ein gestrandeter Delfin krank sein und eine Infektion haben könnte. Vermeide unnötige Berührungen, denn das könnte den Delfin noch mehr belasten und er könnte dich verletzen.

3. Hund

Ein verletzter Hund ist wahrscheinlich verängstigt und hat Schmerzen. Er könnte dich sogar beißen, wenn du versuchst, dich ihm zu nähern, besonders wenn es sich um einen streunenden Hund handelt. Sei also vorsichtig, wenn du einen Hund rettest:

  • Nähere dich dem Hund langsam, ohne direkten Blickkontakt und sprich dabei in einem beruhigenden Ton.
  • Stelle eine Barriere zwischen dich und den Hund. Du kannst zum Beispiel eine Kofferraumabdeckung verwenden.
  • Wenn du das Gefühl hast, dass der Hund sich etwas aggressiv verhält, ist es vielleicht angebracht, ihm einen Maulkorb anzulegen, um dich zu schützen. Aber nur, wenn der Hund gut atmet, nicht erbricht und nicht aus dem Mund blutet. Wenn du keinen Maulkorb zur Hand hast, kannst du versuchen, selbst einen zu basteln.
  • Eine weitere Möglichkeit, den Hund zu beruhigen, ist, ihm ein Handtuch über den Kopf zu legen.
  • Achte auf Anzeichen von Verletzungen und leiste nur dann Erste Hilfe, wenn du die richtigen Fertigkeiten dafür besitzt. Wenn der Hund blutet, übe Druck auf die Wunde aus.
  • Wenn du einen verletzten Hund transportierst, solltest du ihm so viel Stabilität wie möglich bieten, um die Situation nicht zu verschlimmern. Lege ihn also auf eine flache Unterlage oder benutze ein festes Handtuch oder eine Decke als Trage.

4. Igel

Wenn du einen Igel siehst, der im Winter oder tagsüber herumtaumelt, kann das ein Zeichen für Unterkühlung sein, und der Igel braucht deine Hilfe.

  • Trage Handschuhe oder benutze ein Handtuch, um den Igel zu fangen, damit du dich nicht verletzt.
  • Lege ein Handtuch oder eine zerknüllte Zeitung in einen Karton und setze den Igel in diesen Karton.
  • Fülle eine Wasserflasche mit heißem Wasser, wickle sie in ein Handtuch und lege sie in die Kiste.
  • Wenn du all das getan hast, kontaktiere eine Auffangstation.

5. Kaninchen

Wenn du über ein Nest mit Kaninchen stolperst und die Mutter nicht zu sehen ist, bedeutet das nicht unbedingt, dass sie Waisen sind.

  • Warte, bis es dunkel ist und die Mutter zurückkommt, denn normalerweise kommt sie nachts, um ihre Babys zu pflegen. Wenn sie nicht zurückkommt, musst du die Babys vielleicht in eine Auffangstation bringen.
  • Wenn du Kaninchen weit weg von ihrem Nest gefunden hast, versuche, das Nest zu finden und sie zurückzubringen.
  • Solltest du ein verletztes Kaninchen finden, bringe es in eine Rehabilitationseinrichtung. Sei vorsichtig und trage Schutzhandschuhe.
  • Achte darauf, dass du das Kaninchen vorsichtig behandelst. Sie sollten nie an den Ohren, Beinen oder am Fell hochgehoben werden. Nimm stattdessen beide Hände, wobei eine Hand die Brust stützt und die andere unter dem Po liegt.
  • Transportiere sie in einer Pappschachtel mit einem weichen Tuch am Boden.

6. Schildkröte

Schildkröten brechen sich manchmal den Panzer oder die Gliedmaßen, wenn sie Straßen überqueren, also brauchen sie vielleicht deine Hilfe.

  • Normalerweise können Schildkröten sicher mit zwei Händen auf der Rückseite ihres Panzers angefasst werden. Große Süßwasserschildkröten könnten sich jedoch bedroht fühlen, wenn deine Hände in der Nähe ihres Kopfes sind, und dich verletzen. Deshalb ist es besser, sie mit einer Schaufel oder einer Autoteppichmatte aufzuheben.
  • Du kannst auch den Schwanzansatz greifen, deine Hand darunter schieben und die Schildkröte auf diese Weise hochheben.
  • Lege die Schildkröte in einen Behälter mit einem feuchten Handtuch auf dem Boden.
  • Gib ihnen kein Futter oder Wasser, versuche ruhig zu sein und vermeide es, sie unnötig zu berühren.

7. Eichhörnchen

Wenn du ein jugendliches oder erwachsenes Eichhörnchen gefunden hast, das nicht verletzt ist, lass es in Ruhe. Wenn es sich jedoch um ein kleines Eichhörnchen handelt, das kleiner als 15 cm ist (ohne Schwanz) und dessen Schwanz noch nicht aufgeplustert ist, braucht es vielleicht deine Hilfe, um zu seiner Mutter zurückzukehren.

  • Gib ungekochten Reis in eine Socke und erhitze sie für 20-30 Sekunden in der Mikrowelle. Wickle ein Handtuch um diese Socke und lege sie in einen Behälter mit Löchern und etwas Stoff auf dem Boden. Du kannst auch ein Heizkissen verwenden, um den Behälter warmzuhalten.
  • Setze das Baby-Eichhörnchen in den Behälter und vergiss nicht, zu deinem Schutz Handschuhe zu tragen.
  • Stelle den Behälter in der Nähe eines Baumes auf, an dem du das Eichhörnchen gefunden hast. Wenn du weißt, wo sich das Nest befindet, kannst du es auch in der Nähe dieses Baumes aufstellen.
  • Befestige den Behälter am Baum und wenn die Augen des Eichhörnchens offen sind, stelle es auf den Baumstamm, um es zum Klettern zu animieren.
  • Wenn das Eichhörnchen, das du gefunden hast, verletzt ist, setze es in einen Behälter und kontaktiere Wildtiersanitäter. Schirme den Behälter oben mit etwas ab, um einen dunklen Raum zu schaffen, und versuche, ruhig zu sein. Das wirkt für das Tier beruhigend.
  • Gib dem Eichhörnchen kein Essen oder Wasser.

Hast du schon einmal ein verletztes Tier gerettet? Hast du die Schritte befolgt, die wir erwähnt haben? Kennst du weitere wichtige Tipps?

Sonnenseite/Tiere/Wie du 7 Arten von verletzten Tieren retten kannst: entscheidende Schritte
Diesen Artikel teilen
Diese Artikel könnten dir gefallen